Anzeige
Anzeige

11. November 2015
17. AOK- Berufsstarterbörse gestartet
von |
mit Video
|
mit Fotogalerie

Am Mittwoch öffneten sich zum 17. Mal die Türen zur Berufsstarterbörse der AOK im Kreishaus. Fotos: Anke Donner/Alec Pein
Anzeige

Goslar. Am Mittwoch öffneten sich zum 17. Mal die Türen zur Berufsstarterbörse der AOK im Kreishaus. Rund 1.200 Schülerinnen und Schüler nutzen die kommenden Tage, um sich ausführlich über die verschiedenen Berufsfelder zu informieren. 

Anzeige

Zur Eröffnung waren auch Hausherr Landrat Thomas Brych und AOK-Regionaldirektor Rainer Rinne anwesend und machten einen Rundgang durch die Börse, die sich mit 41 Ausstellern und 100 Ausbildungsberufen präsentierte. Brych freute sich, dass die Börse bereits zum 17. Mal stattfindet und sich in den vergangenen Jahren zu einer erfolgreichen Informationsveranstaltung etabliert hat. „Erfolgreich deshalb, weil wir viele positive Rückmeldungen erhalten und die Schüler berichten, dass eine gute Möglichkeit der Berufsorientierung ist. Und ich danke der AOK und den vielen Betrieben, dass sie sich hier präsentieren. Denn selbstverständlich ist das nicht. Aber es lohnt sich, den Schülern so eine Orientierungshilfe an die Hand zu geben“, so Brych.

Andreas Dames (Agentur für Arbeit), Landrat Thomas Brych und AOK- Regionaldirektor Rainer Rinne.

Andreas Dames (Agentur für Arbeit), Landrat Thomas Brych und AOK- Regionaldirektor Rainer Rinne beim Rundgang.

Und auch Rainer Rinne weiß um die Wichtigkeit der Börse, die nun schon so viele Jahre stattfindet. „Anhand der Besucherzahlen und der Resonanz der Aussteller bestätigt sich die Wichtigkeit und Notwendigkeit der AOK- Berufsstarterbörse. Wir geben Berufsstartern die Möglichkeit zur Orientierung, Information und Beratung und den Ausstellern die Gelegenheit, sich potentiellen Auszubildenden vorzustellen“, so Rinne. Besonders erfreut zeigten sich Brych und Rinne über die Anwesenheit der Handwerksbetriebe. Dies sei, so Brych ein wesentlicher Teil der Infrastruktur im Landkreis. „Wir brauchen auch Fachkräfte im Handwerk. Und da ist es wichtig, dass hier alle Facetten gezeigt werden“, so der Landrat.

Wer noch die Chance zum Besuch nutzen möchte, kann sich insbesondere am Donnerstagnachmittag bis 17.30 Uhr, gerne auch mit Eltern oder Angehörigen, informieren. Die Berufsbörse bietet ein attraktives Rahmenprogramm. Ab 14.45 Uhr informieren die Dr. von Morgenstern Schulen in einem Vortrag zum Thema „Ausbildung als Sprungbrett ins Studium“. Um 15.45 Uhr folgt ein Vortrag „VGH-Versicherung für junge Leute“ und um 16.45 Uhr stellt die Polizei Niedersachsen die Einstellungsvoraussetzungen und Studium bei der Polizei vor.

Video: Rainer Rinne zur Ausbildung bei der AOK

Video: Thomas Brych zur Polizei-Ausbildung

 

 


Zurück zur Titelseite Artikel drucken
Anzeige