Anzeige
Anzeige

23. Januar 2016
415 Mal „Ja“ gesagt

In Goslar gaben sich im Jahr 2015 mehr Paare das Ja-Wort, als im Vorjahr. Die meisten Paare wählten die Kaiserpfalz für ihre Trauung. Foto: Alec Pein
Anzeige

Goslar. Im vergangenen Jahr wurde in Goslar ganz 415 Mal „Ja“ gesagt. Das teilte das Standesamt der Stadt Goslar gegenüber regionalHeute.de mit.

Anzeige

Im vergleich zum Jahr 2014 wurden so fünf Ehen mehr geschlossen. Der beliebteste Ort um sich das Eheversprechen zu geben war das Biedermeierzimmer in der Kaiserpfalz, dort gaben sich 333 Paare das Ja-Wort. 61 Paare wählten den Benediktinersaal des Klosters Wöltingerode für ihren großen Tag. Zehn Paare heirateten im Wintersaal der Kaiserpfalz und drei Paare auf dem Liebesbankweg in Hahnenklee unter freiem Himmel. Ein Paar wählte die neue Location auf dem neu restaurierten Schrägaufzug im Besucherbergwerk Rammelsberg und sieben Paare ließen sich im ältesten Fachwerkhaus Goslars, dem St. Annenhaus, trauen.


Zurück zur Titelseite Artikel drucken
Anzeige