Anzeige

American Football EM 2018 in Deutschland ohne Braunschweig

12. Oktober 2015 von
Die New Yorker Lions feiern die zehnte Meisterschaft nach dem German Bowl XXXVII. Foto: Karsten Reißner
Anzeige

Braunschweig/Berlin. Die Europameisterschaft im American Football kommt 2018 nach Deutschland. Der amtierende German Bowl-Sieger wurde bei der Vergabe vorläufig nicht berücksichtigt. Finale ist in Berlin. 

EM-Endrunde in Deutschland, Braunschweig nicht dabei

Das 37. German Bowl-Finale um die Deutsche Meisterschaft im American Football gilt für den American Football Verband Deutschland (AFVD) als voller Erfolg. Dank eines 41:31-Sieges errangen die New Yorker Lions ihren bereits zehnten Titel (regionalHeute.de berichtete). Wie nach dem Finale bekannt wurde, wird auch die Endrunde der EM 2018 nun in Deutschland ausgetragen. Weltverbands-Präsident Tommy Wiking (USA) und AFVD-Chef Robert Huber unterzeichneten in Berlin den Ausrichtervertrag. Gespielt wird das Sechs-Nationen-Turnier in Dresden, Frankfurt/Main und den zwei Berliner Standorten Olympiastadion und Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark. „Die Fördersumme von 400.000 Euro ist die größte in der AFVD-Geschichte und eine Riesenchance für uns“, würdigte Huber die Vergabe in einem Artikel bei der Welt. Die drei Städte und die Bundesländer sichern den „Großteil des Etats im siebenstelligen Bereich“, heißt es in dem Artikel.

„In zwei Jahren kann viel passieren.“

Warum der neue und alte Titelträger Braunschweig bei der Vergabe der Spielorte vorläufig übergangen wurde, ist bisher nicht bekannt. Die Wahl auf Berlin als Austragsort des Finals soll besonders durch die großzügige Unterstützung der Stadt Berlin gefallen sein. Doch ist hier noch lange nichts wirklich in Stein gemeißelt: „Die Endrunde ist 2018 – das sind noch mehr als zwei Jahre Zeit“, sagt Florian Kipping vom Event & Marketing der Lions und fügt an: „Da kann noch so viel passieren. Wir als Verein würden uns natürlich sehr darüber freuen, wenn man Braunschweig als Spielort der EM-Endrunde mit in Betracht ziehen würde und wir in unserer Stadt den Football auch international präsentieren könnten“.  Und vielleicht ändert sich in den zwei Jahren ja doch noch der ein oder andere EM-Spielort in Richtung Niedersachsen.

 

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05321 / 38 11 878
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006