Anzeige

Bauarbeiten auf der Kreisstraße 38 werden fortgesetzt

31. Januar 2018
Symbolfoto: Max Förster
Anzeige
Clausthal-Zellerfeld/Altenau. Aufgrund der milden Witterung kann der Ausbau der Kreisstraße 38 zwischen Clausthal-Zellerfeld und der B 498 bei Altenau früher fortgesetzt werden als ursprünglich geplant. Bereits ab dem 12. Februar soll die beauftragte Baufirma die Arbeiten wieder aufnehmen, geht aus einer Pressemitteilung des Landkreises Goslar hervor.

Anzeige

Die Fortsetzung der Sanierung erfordert es, den zweiten Bauabschnitt von der Einfahrt zum Campingplatz Polstertal in Richtung Clausthal-Zellerfeld vollständig für den öffentlichen Verkehr zu sperren. Die Erneuerung von querenden Durchlässen macht das Passieren der Straße unmöglich. Darüber hinaus werden die Arbeiten an den Gossen- und Bordanlagen in Angriff genommen. Sollten die Ausbauarbeiten aufgrund der Witterung wider erwartend eingestellt werden müssen, wird die Vollsperrung laut Mitteilung der Straßenbaubehörde jedoch weiterhin aufrechterhalten.

Sofern keine unvorhersehbaren Ereignisse eintreten, wird die Straßensanierung schneller als ursprünglich geplant beendet werden können. Die Fertigstellung soll dann noch vor den Sommerferien erfolgen. Die Umleitung für den Zeitraum der Vollsperrung ist ausgeschildert. Die Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis gebeten.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006