Anzeige

Brandruine Möbel-Krebs – Nur noch Schutt und Asche

23. Dezember 2015 von
Von der Brandruine des ehemaligen Möbelhaus Krebs sind nur noch Schuttberge geblieben. Foto: Anke Donner
Anzeige

Bündheim. Im September vernichtete ein Großbrand das ehemalige Möbelhaus Krebs im Bad Harzburger Stadtteil Bündheim (regionalGoslar.de berichtete). Zu retten war das Gebäude nicht mehr – der Abriss sollte folgen.

Nun, mehr als drei Monate später ist von der ausgebrannten Ruine des großen Blocks fast nichts mehr zu sehen. Abriss-Bagger haben dazu beigetragen, dass das Gebäude dem Erdboden gleich gemacht wurde. Nur noch große Schuttberge erinnern an das frühere Möbelhaus und die Abrissarbeiten neigen sich dem Ende zu. Inzwischen konnte die Sperrung der Breiten Straße aufgehoben werden. Die Badestraße bleibt noch für den Zeitraum der Restarbeiten gesperrt, teilte die Stadt Bad Harzburg mit. Wie lange, könne man derzeit noch nicht abschätzen, heißt es. Die Polizei konnte kurz nach dem Brand ermitteln, dass das Feuer gelegt wurde und bat um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. Trotz einer Belohnung in Höhe von 2.000 Euro gingen bis heute keine Hinweise bei der Polizei ein. Die Ermittlungen laufen weiter. Auch in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig, geht man jeder Spur nach, teilte die Pressestelle der Polizei Goslar auf Nachfrage mit.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05321 / 38 11 878
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006