Anzeige

Brückenarbeiten beeinflussen Zugverkehr

21. April 2017
Symbolfoto: Alexander Panknin
Salzgitter-Ringelheim. Die Deutsche Bahn erneuert von April bis Oktober ein Kreuzungsbauwerk bei Salzgitter-Ringelheim. Hier überquert die zweigleisige Strecke von Hildesheim nach Goslar die eingleisige Strecke zwischen Salzgitter-Bad und Seesen.

Anzeige

Das Kreuzungsbauwerk aus dem Jahr 1875 besteht aus einem zweigleisigen Stahlüberbau mit einer Länge von rund vierzehn Metern. Es hat jetzt das Ende seiner technischen Nutzungsdauer erreicht und wird durch ein neues Stahlbetonrahmenbauwerk ersetzt. Das neue Bauwerk wird ab April außerhalb des Gleisbereiches auf sogenannten Verschubbahnen erstellt. Im Rahmen einer geplanten Sperrung für beide Strecken vom 29. September bis 7. Oktober erfolgen der Rückbau der alten Brücke sowie der Verschub des neuen Betonrahmens in seine Endlage. Im Vorfeld wird zum Schutz der Baugrube ein Verbau gerammt. In die Erneuerungsmaßnahme investiert die Deutschen Bahn über 3,9 Millionen Euro.

Während der gesamten Streckensperrung sind keine Zugfahrten möglich. Die betroffenen Verkehrsunternehmen informieren rechtzeitig über die Ersatzverkehre. Die Arbeiten werden tagsüber zwischen 7 Uhr und 22 Uhr ausgeführt.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006