Anzeige

Bürgerrechte, Zuwanderung, moderne Infrastruktur. Schafft Staat das?

10. August 2017
Marcus Seidel, SPD-Bundestagskandidat für Wahlkreis 52. Foto: SPD
Anzeige

Goslar. "Auf ein Wort" heißt die Veranstaltungsreihe des hiesigen SPD-Bundestagskandidaten Marcus Seidel. Am Dienstag, 15. August, hat Seidel die Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion für Verkehr und digitale Infrastruktur, das Mitglied im Unterausschuss Kommunales sowie im stellvertretendes Mitglied im Innenausschuss Kirsten Lühmann zu Gast.

Anzeige

Kirsten Lühmann. Foto: SPD

„Mit Kirsten Lühmann haben wir eine kompetente Diskussionspartnerin vor Ort, deren Themen ein Querschnitt durch die Top-Themen unserer Region sind: das reicht von der Bekämpfung der Kriminalität über die Folgewirkungen der Bundesgesetze auf die Kommunalebene bis hin zu bürgernaher öffentlicher Infrastruktur. Als Expertin für Verkehr wird Kirsten Lühmann auch zu Fragen zum aktuellen Dieselskandal Rede und Antwort stehen“, lädt Bundestagswahlkandidat Marcus Seidel hierzu interessierte Bürgerinnen und Bürger in den Lindenhof Goslar, Schützenallee 1, um 18.30 Uhr ein.

Zuvor, um 17 Uhr, werden Lühmann und Seidel vor Ort in Lengde sein, um mit Bürgern vor Ort über den Lärmschutzwall zu diskutieren. Auch hierzu sind interessierte Bürgerinnen und Bürger willkommen.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006