Anzeige
Anzeige

4. Juli 2015
Clueso begeisterte im „Geheimkonzert“

Der Musiker Clueso gab am Freitagabend ein spontanes Konzert am Museumsufer. Hunderte begeisterte Fans feierten ihn und seinen Band-Kollegen Tim Neuhaus. Fotos: Anke Donner
Anzeige

Goslar. Dafür, dass der Sänger erst kurz vorher bekanntgegeben hat, wo sein spontanes Konzert stattfinden soll, platze das Museumsufer beinahe aus den Nähten.

Anzeige

Nachdem Clueso am Freitagnachmittag den Paul-Lincke-Ring verliehen bekam (RegionalGoslar.de berichtete), gab er ein kleines Konzert in der lauschigen Atmosphäre des Museumsufer.

Tim Neuhaus und Clueso sorgten für Stimmung in Goslar.

Tim Neuhaus und Clueso sorgten für Stimmung in Goslar.

Unzählige Fans hatte sich schon rund eine Stunde vor dem Konzertbeginn eingefunden und nahmen ihren Platz ganz dicht vor der Bühne ein. Um kurz nach 22 Uhr kam der Künstler dann in Begleitung seines Bandkollegen Tim Neuhaus, zwei Akustikgitarren und unter lautem Jubel auf die Bühne mit Wohnzimmer-Charakter.

Clueso hatte die Zuhörer schnell mit Hits wie Stadtrandlichter, Gewinner, Barfuss oder Cello in seinen Bann gezogen. Lautes Singen, Klatschen, Pfeifen und Summen hallte am Ufer entlang und auch der Oberbürgermeister wippte vergnügt im Takt.

Viele Zuhörer kamen um Clueso singen zu hören.

Viele Zuhörer kamen um Clueso singen zu hören.

Und auch als die Dunkelheit sich allmählich über die Altstadt legte, wurde das Duo nicht müde, das Publikum zu begeistern und zum Mitsingen zu animieren. So sympathisch, wie sich der Erfurter am Nachmittag bei der Preisverleihung zeigte, so präsentierte er sich auch am Abend vor seiner Zuhörerschaft. Immer ein kleiner Plausch zwischendurch und einen netten Spruch auf den Lippen.

Und während über dem nächtlichen Goslar das Feuerwerk des Schützenfestes aufging, trällerte Clueso noch seine Lieder. Und die Fans sangen mit „Ich bin dabei, du bist dabei, wir sind dabei uns zu verlier’n..“


Zurück zur Titelseite Artikel drucken
Anzeige