Die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten zum Autokauf

9. März 2017
Anzeige
Symbolbild: pixabay
Irgendwann kommt bei fast jedem der Zeitpunkt, an dem die Anschaffung eines neuen Fahrzeuges notwendig wird. Bevor es jedoch an die Auswahl des entsprechenden Modells geht, sollte man sich Gedanken darüber machen, wie man das Auto finanzieren möchte.

Anzeige

An erster Stelle sollte man sich in jedem Fall immer eine Übersicht über laufende Ausgaben wie Miete und weitere Nebenkosten machen. Bei der anschließenden Auswahl der Finanzierungsoption stehen neben der klassischen Barzahlung auch noch zahlreiche andere Alternativen zur Verfügung.

Barfinanzierung oder Autokredit?

Die beiden häufigsten Varianten sind nach wie vor die Barfinanzierung bzw. der Autokredit. Hier gilt es abzuwägen, welche Variante auf den längeren Zeitraum gesehen die kostengünstigere aus Sicht des Käufers darstellt. Wenn man sich bewusst für einen Barkauf entscheidet, gewähren die meisten Händler entsprechende Rabatte von bis zu 15 Prozent. Dies ist ebenso möglich, nachdem ein Autokredit ausbezahlt wurde. Daher sollten vor dieser Entscheidung die Zinsen bei einem Auto-Kredit bzw. die Guthaben-Zinsen für das Guthaben miteinander vergleichen werden. Sind jene für das eigene Kapital höher, so ist der Autokredit die günstigere Variante.

Auto finanzieren über den Händler

Ähnlich wie beim Autokredit erfolgt die Rückzahlung auch bei der Händler-Finanzierung in monatlich gleichbleibenden Raten. Der größte Unterschied zum Kredit ist jedoch jener, dass hier die Laufzeit und somit auch die monatlichen Raten direkt vom Händler vorgegeben und normalerweise nicht verhandelbar bzw. frei wählbar sind. Ebenso wenig entfällt hier in aller Regel ein potenzieller Nachlass wie er beim Autokredit oftmals gewährt werden würde. Was hingegen für die Händler-Finanzierung spricht, ist die einfachere Handhabung, da eben alles aus einer Hand geboten wird.

Drei-Wege-Finanzierung – Variable Möglichkeiten für den Autokäufer

Wie der Name bereits sagt, gibt es für potenzielle Autokäufer bei der Drei-Wege-Finanzierung drei Möglichkeiten. Bei dieser Variante zahlt man für gewöhnlich eine Anzahlung und im Anschluss jeweils Raten über einen vorher festgelegten Zeitraum. Nach dem Ende dieser vereinbarten Laufzeit sind meistens noch zwischen 40 und 60 Prozent des Kaufpreises offen. Dem Käufer steht es nun frei, ob der Wagen am Ende der Laufzeit zurückgegeben wird, ob er die offene Summe begleicht oder eine Anschlussfinanzierung stattfindet.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006