Anzeige

Elternverein CvD gibt weiter Vollgas für eine schöne Schulzeit

11. September 2017
Vorstand des CvD - v.l.: Heidi Kopetzki, Sascha Göritz, Sandy Feye, Tanja Arth-Bokemüller. Foto: CvD
Anzeige

Goslar. Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung am vergangenen Donnerstag konnte man sich einen Eindruck vom ehrenamtlichen Wirken des Elternvereins am Christian-von-Dohm-Gymnasium (CvD) verschaffen.

Anzeige

In seinem bunten Geschäftsbericht entführte der Vorsitzende Sascha Göritz die Anwesenden auf eine Reise durch die vielfältigen Projekte des vergangenen Schuljahres: Professionelle Ausstattung des Werkraumes, Unterstützungen bei Bundesjugendspielen, Vorlesewettbewerben, Volleyballturnieren, Baumpflanzaktionen, Luchstagen, Powerfrühstück, Besuch bei Hochschul-Informationstagen oder beeindruckenden Kunstausstellungen gehörten genauso zum Repertoire wie Zuschüsse bei Klassen- oder Studienfahrten.

„Wir werden uns auch weiterhin für eine schöne und erinnerungsreiche Schulzeit unserer Kinder kräftig engagieren,“ so Sascha Göritz, „eine Zeit, die auch geprägt davon sein soll, füreinander einzustehen, miteinander die besten Ergebnisse zu erzielen sowie seine eigene soziale Kompetenz zu stärken.“

Die Mannschaft um den Vorsitzenden, bestehend aus Tanja Arth-Bokemüller (Stellvertretende Vorsitzende), Heidi Kopetzki (Kassiererin) und Sandy Feye (Schriftführerin) wird auch für das nächste Jahr den Elternverein auf Kurs halten.

Abschließend bat Göritz darum, weiterhin in der Elternschaft für den Elternverein zu werben. Mitglieder seien neben Kreativität und Netzwerkarbeit die wichtigste Zutat für ein erfolgreiches Wirken für die Kinder und Jugendlichen.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006