Anzeige

Erfolgreiche Präsentation der WiReGo auf der EXPO REAL

14. Oktober 2017
Präsente Vertreter aus dem Kreis der Finanzierungspartner zur Teilnahme an der ExpoReal 2017 von links: Jobst Junicke, Junicke & Co. OHG, Britta Schweigel, Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld, Vanessa Grond, WiReGo, Dirk Becker, Stadt Goslar, Julius Junicke, Junicke & Co. OHG, Dr. Jörg Aßmann, WiReGo, Christian A. Grell, Sparkasse Hildesheim Goslar Peine, Katrin Madeiski, WiReGo, Andreas Wobst, Volksbank eG, Thomas Beckröge, Stadt Bad Harzburg, Mark Zimmermann, Sparkasse Hildesheim Goslar Peine. Foto: WiReGo
Anzeige

München. Unter der Federführung durch die Wirtschaftsförderung Region Goslar GmbH & Co. KG konnte die Wirtschaftsregion Goslar erstmals auf der größten Fachmesse Europas für Immobilien und Investitionen präsentiert werden. Vom 4. bis 6. Oktober war eine Delegation von 13 Partnern aus dem Landkreis Goslar am Gemeinschaftsstand des Landes Niedersachsen präsent.

Anzeige

„Es war eine eindrucksvolle, aber auch herausfordernde Veranstaltung“, so WiReGo- Geschäftsführer Dr. Jörg Aßmann. „Mit über 80 Terminen, Gesprächen und Kontakten allein für das WiReGo-Team wurden unsere Erwartungen deutlich übertroffen“. Im Gegensatz zu regulären Publikumsmessen ist die EXPO REAL eine echte Kontaktbörse. Bereits im Vorfeld werden die Termine vereinbart. Alleine bei der WiReGo waren es 23 Termine. Doch auch am Landesstand Niedersachsen, an dem sich die Wirtschaftsregion Goslar zusammen mit sieben anderen Regionen Niedersachsens professionell präsentierte, kam es zu vielen weiteren spontanen Kontakten und Gesprächen. Dabei zeigte sich: Der Harz ist für Investoren und Betreibergesellschaften im touristischen Bereich nach wie vor von großem Interesse.

Doch auch Projektentwickler und Investoren aus Industrie, Logistik und Handel zählten zu den Interessenten. In den Gesprächen konnte die Region nicht nur als Tourismus-, sondern auch als bedeutender Hightech- und Industriestandort punkten. In einer intensiven Vorbereitungsphase wurden im Vorfeld aussagekräftige Exposés zu 15 Objekten (Flächen, Immobilien etc.) aus dem Landkreis Goslar erstellt. Ganz nach den Bedürfnissen potenzieller Investoren konnten so vor Ort die jeweils relevanten Objekte angeboten werden. Ein Service, der gut ankam. „Dafür und für die gute Organisation gilt ein großer Dank unserem gesamten Team, insbesondere unserer Hauptkoordinatorin Katrin Madeiski“, so Aßmann. „Den immensen organisatorischen Aufwand einer solchen Messe hatten wir im Vorfeld nicht so hoch eingeschätzt.“

Messe war ein voller Erfolg

Eine Teilnahme auf der EXPO REAL wäre allein aus Mitteln des Landkreises oder der WiReGo nicht zu leisten. Umso bedeutender war die Beteiligung durch die BLB Projekt- und Baubetreuungs-GmbH, Junicke & Co. OHG, Stadt Goslar, Stadt Bad Harzburg, Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld, Stadt Seesen, Landkreis Goslar, Sparkasse Hildesheim Goslar Peine, Volksbank im Harz eG, Harzer Volksbank eG, Volksbank Braunlage eG und der Volksbank eG. Die Vertreter vor Ort waren ebenfalls begeistert. „Für uns war die Messe ein voller Erfolg. Es war extrem leicht, mit einer Vielzahl von Akteuren in Kontakt zu treten und diese für die Investitionschancen im Harz zu begeistern“, so Julius und Jobst Junicke von der Junicke & Co. OHG. Auch Dirk Becker von der Stadt Goslar zeigte sich beeindruckt: „Meine Erwartungen wurden eindeutig übertroffen. Gerade auch die Bandbreite von institutionellen Anlegern über Interessenten für schwierige bzw. außergewöhnliche Objekte hat mir gezeigt, dass eine Teilnahme an der Messe für den Standort Goslar wichtig ist und neue Akteure in unsere Region ziehen kann.“

Nun steht die Nachbereitung der Messe an. Die Kontakte werden aufbereitet, Informationen geliefert, Rundfahrten organisiert. Bereits einige Gesprächspartner haben sich für einen Besuch im Landkreis Goslar angekündigt. Und auch die Planung für einen erneuten Messeauftritt auf der EXPO REAL 2018 wird zeitnah starten. „Unter der Voraussetzung, dass das Wirtschaftsministerium in Hannover den Gemeinschaftsstand auch im nächsten Jahr anbietet, wollen wir eine erneute Präsentation der Wirtschaftsregion Goslar auf dieser Messe zusammen mit unseren regionalen Partnern ermöglichen“, so Aßmann zu den Zukunftsplänen. Weitere Partner sind zur Stärkung des regionalen Konsortiums sehr willkommen. „Mit entsprechender Unterstützung aus der Region kann die EXPO REAL mittelfristig zum wichtigen Element des Standortmarketings werden“, betont Aßmann.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006