Anzeige

Exklusiv: Interview mit U19-Nationalspieler Jannes Horn

8. Oktober 2015 von
Durchlief alle Nachwuchsabteilungen des VfL Wolfsburg, nun ist er Junioren-Nationalspieler: Jannes Horn. Foto: Frank Vollmer
Anzeige

Stuttgart/Braunschweig. Nicht nur beim VfL Wolfsburg gilt Jannes Horn schon lange als Geheimtipp. Nun ist der Linksverteidiger zum Junioren-Nationalspieler berufen worden. regionalHeute.de sprach mit dem Talent in der kurzen Pause zwischen zwei Länderspielen.

Ein ganz normaler Teenager

Jannes Horn ist mit seinen 18 Jahren eigentlich ein ganz normaler Teenager. Ganz normal? Nicht ganz! Der gebürtige Braunschweiger mit den Wurzeln beim VfB Rot-Weiss 04 durchlief sämtliche Stationen in der Fußballschule des VfL Wolfsburg und spielt dort aktuell in der U19-Bundesligamannschaft. Vor kurzem ist Horn zum Juniorennationalspieler berufen worden.

Hallo Jannes, gerade bist Du U19 Nationalspieler geworden und im Verein kurz vor dem Sprung in den Herrenbereich. Wie geht es Dir?
Mir geht es super! Es läuft Gott sei dank alles gut. Gerade bin ich mit der U19-Nationalmannschaft des DFB in Stuttgart und wir sind mittendrin im Mercedes Benz Elite Cup. Das erste Spiel haben wir mit 8:1 gegen die USA gewonnen.

Vorfreude auf das Länderspiel gegen Mexiko. Foto: privat

Vorfreude auf das Länderspiel gegen Mexiko. Foto: privat

Am Freitag spielt Ihr dann ja gleich gegen Mexiko. Wie wichtig sind diese internationalen Vergleiche für Dich als Nachwuchsspieler?
Länderspiele sind für mich immer wieder aufs neue ein Highlight. Das ist ein unglaubliches Gefühl. Gegen Mexiko habe ich ja persönlich noch nie gespielt.  Ich denke, dass es spannend ist, mal gegen ein südamerikanisches Team zu spielen. Ich bin schon sehr gespannt was uns da erwartet.

Gegen die USA warst Du erstmals von Beginn an im Einsatz. Wie schätzt Du Deine Chancen, bei Trainer Markus Sorg einen Stammplatz zu ergattern? Auch hinsichtlich der U19-Europameisterschaft im nächsten Jahr in Deutschland?
Aufgrund der hohen Belastung bei uns allen (U19 Bundesliga, UEFA Youth League, Pokal – Anm. d. Verf.) rotiert der Trainer sehr viel, besonders bei so einem Turnier wie diesem hier. Gegen die USA musste ich nach 70 Minuten raus. Ich gebe immer mein Bestes und fighte in jedem Spiel für unser Land. Die Heim-EM ist für uns alle etwas ganz besonderes. So eine Europameisterschaft im eigenen Land ist nicht oft der Fall. Die Chance hat man vielleicht nur einmal im Leben. Wir freuen uns sehr auf das Turnier. Dafür lohnt es sich zu kämpfen.

Das alles klingt so, als sei es für Dich nichts ungewöhnliches. Fehlt Dir da nicht manchmal das ganz normale Leben als Teenager?
Man muss natürlich auf viele Dinge verzichten. Aber das ist ok so. Ich hab mir dieses Leben ja ausgesucht und bereue es in keiner Sekunde. Wenn ich Zeit habe, nutze ich natürlich jede freie Minute, um mit meiner Freundin, meinen Kumpels und der Familie etwas zu unternehmen. Das ist dann für mich auch so eine Art Regeneration.

Braunschweiger Junge mit Wurzeln beim VfB Rot-Weiss. 2014 wurde dem Verein dafür eine Ausbildungsentschädigung zuteil. Foto: Frank Vollmer

Braunschweiger Junge mit Wurzeln beim VfB Rot-Weiss. 2014 wurde dem Verein dafür eine Ausbildungsentschädigung zuteil. Foto: Frank Vollmer

Man sieht Dich dann auch auf den Braunschweiger Plätzen Fußballspiele beobachten. Wie sehr bist Du noch mit der Fußballszene in Braunschweig verbunden und wie schätzt Du die Qualität dort ein?
Ja genau, man sieht mich dort öfter (grinst). Mit dem Braunschweiger Fussball bin ich immer noch sehr eng verbunden und ich denke, dass die Qualität im Braunschweiger Fussball immer besser wird. Meine Sympathie liegt nach wie vor bei meinem ersten Verein VfB Rot-Weiss 04.

Nun neigt sich Deine Juniorenzeit so langsam dem Ende. Hast Du denn schon Berührungspunkte mit dem Profifußball gehabt?
Leider noch nicht. Beim VfL Wolfsburg wird immer erst die komplette Ausbildungszeit ausgenutzt, bevor man in Sichtweite der Profis gerät. Deswegen haben wir dieses Jahr auch eine echt starke U19.

Bedeutet das für Dich auch, dass Du jetzt besonders auf Dich aufmerksam machen musst, um als Spieler für den VfL Wolfsburg oder ggf. andere Profivereine interessant zu bleiben?
Ich gebe dieses Jahr das Beste. Es ist in meiner Ausbildungszeit das wichtigste Jahr und dann sieht man wie es mit mir weitergeht. Aber auch der Abschluss meiner Ausbildung ist mir sehr wichtig.

Worin machst Du eine Ausbildung, wenn ich fragen darf?
Ich bin jetzt im dritten Jahr einer Ausbildung zum Bürokaufmann. Die absolviere ich direkt beim VfL Wolfsburg in der Arena.

Wenn Du heute sagen müsstest, welcher Dein größter Traum als Fußballer ist, was wäre das?
Einmal die UEFA Champions League-Hymne live als Spieler mitzuerleben.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05321 / 38 11 878
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006