Anzeige

Falken siegen als Meister des Minimalismus gegen Halle 1:0

27. Dezember 2015 von
Unüberwindbar: Fritz-Philipp Hessel im Tor der Falken. Foto: Reinelt/SFBS
Anzeige

Braunlage. Effektive Harzer Falken beschenken sich und ihre Fans gleichermaßen: Am 2. Weihnachtsfeiertag gewinnt das Team vom Wurmberg 1:0 gegen den MEC Halle 04. Brennan Bosch mit dem Tor des Tages.


Anzeige

Es war spannend, es hat ein wenig gedauert, doch es endete dieses Mal gut – nach insgesamt 131 Spielminuten wurden die Harzer Falken und ihre zahlreichen Anhänger doch noch mit dem nicht für möglich gehaltenen Sieg belohnt. Gegen starke Gäste aus Mitteldeutschland zeigten sich die Falken sehr effektiv. Vor einer Traumkulisse von 1.881 Zuschauern legten beide Teams ordentlich los. Die Zuschauer im Wurmberstadion sahen rasantes Eishockey mit Chancen auf beiden Seiten, doch spielte sich das Geschehen oftmals hauptsächlich in der Hälfte der Gastgeber ab. In der 7. Minute starteten die Falken erstmals einen richtig guten offensiven Versuch. Fritz Hessel im Kasten hatte sichtbar mehr zu tun als sein Gegenüber. Er wurde mit seinen unzähligen Paraden einer der Helden des Tages. Den kompletten Spielbericht finden Sie auf regionalSport.de. 

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05321 / 38 11 878
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006