Anzeige

Ferienzeit ist Baustellenzeit

6. Juli 2017 von
Ferienzeit ist Baustellenzeit. Foto: maps4news.com/ ©Here/regionalHeute.de
Goslar. Bekanntlich ist die Ferienzeit auch Baustellenzeit. Daher fragte regionalHeute.de bei Stadt und Landkreis nach, an welchen Stellen in nächster Zeit mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen ist. Die Listen, die die Stadtsprecher Christian Burgart und der Sprecher des Landkreises Maximilian Strache unserer Redaktion zur Verfügung stellten, waren lang.

Anzeige

Allein im Stadtgebiet erwarten uns fünf Baustellen: Im Degenhardsweg sollen die Arbeiten noch im Juli beginnen. Im August kommen drei weitere Baustellen hinzu: Die Käthe-Kruse-Straße, der Erschließungsweg der Gerhard-Weule-Straße und die Mauer am Rosenberg sollen saniert werde. Im September kommt es dann zu einer Erschließungsmaßnahme im Kattenberg. Hinzu kommen ab August im Zuge der Dorferneuerung Weddingen die Armelahstraße, die Hofgasse, der Dorfteich und die Parkplatzerneuerung des Dorfgemeinschaftshauses.

Außerdem sollen laut Burgart noch fünf Bushaltestellen barrierefrei gestaltet werden: Dies betrifft die Haltestelle Dorfplatz in Immenrode noch in dieser Woche, zwei Haltestellen in der Ortsmitte Lengde (Beginn demnächst), zwei in der Ortsmitte Lochtum (Beginn demnächst) und eine in der Ortsmitte Wiedelah (Beginn demnächst).

Strache kündigte zwei Baumaßnahmen an, die sich noch in der Planung und im Vergabeprozess befänden. Handeln soll es sich hierbei um die K 38 und zum anderen um die K 71. „Der Baubeginn auf der K 38 (Asphaltdeckensanierung mit Erneuerung der Bord- und Entwässerungsanlagen auf einer Länge von etwa 5,4 Kilometern) zwischen der B 241 bei Clausthal-Zellerfeld und der B 498 bei Altenau ist für Ende August vorgesehen. Im ersten Bauabschnitt soll bis zum Wintereinbruch unter Vollsperrung gearbeitet werden. „Der zweite Bauabschnitt soll dann im Frühjahr 2018 folgen“, so Strache.

Mit Blick auf die K 71 (Schulenberg, nördlicher Ast) werde mit einem Baubeginn ab Mitte August geplant. Der betroffene Straßenabschnitt solle eine etwa 14 Zentimeter starke Trag- undDeckschicht erhalten. Die Arbeiten würden unter Vollsperrung durchgeführt werden und etwa zwei bis drei Wochen in Anspruch nehmen.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006