Anzeige

Filmkritik: „Man lernt nie aus“ – Gute Mischung

25. September 2015 von
Seit Mittwoch läuft die Komödie "Man lernt nie aus" im Goslarer Cineplex. Foto: Paramount Pictures
Anzeige

Goslar. Mit der Ladies-first-Preview startete die Komödie „Man lernt nie aus“ am Mittwoch im Goslarer Cineplex. Eine verplante, hektische und von der Arbeit ein bisschen zu viel eingenommene Junior-Chefin einer Fashionweb-Site und ein ruhiger und bodenständiger Seniorpraktikant einer ehemaligen Telefonfirma treffen in der neuen Komödie von Nancy Meyer aufeinander. Der zunächst große Gegensatz entwickelte sich unerwartet zu einer tiefen Freundschaft.

Völlig Firmenfremd lässt sich der 70-jährige Ben Whitaker, gespielt von Robert De Niro, auf das Praktikums-Abenteuer ein, um seinem öden Alltag wieder Würze zu verleihen. Eine Hürde war hier schon die Bewerbung, die per Video gedreht und online versendet werden musste. Aber auch die Firma selbst schien nicht auf das Bewerbungsgespräch mit einem Senioren eingestellt zu sein. Zumindest ließ das die Frage: „Wo sehen sie sich in zehn Jahren?“ stark vermuten. Die Junior-Chefin der Fashion Website Jules Ostin, gespielt von Anne Hathaway, ist von dem Praktikanten nur wenig angetan, und weiß auch nicht so recht, was sie mit ihm anfangen soll. Jedoch schafft es Ben mit ein wenig Augenklimpern und seiner charmanten Art, dass sich die zwei näher kommen und sich somit eine enge Freundschaft entwickelt. So schafft es Ben als einziger, an Jules heranzukommen und beweist als älterer Herr, dass die ältere Generation nicht eingeschlafen ist.

Spritziger Humor mit tiefgründiger Story

Keinesfalls handelt es sich hierbei um einen Renterfilm. Viel mehr wurde gezeigt, wie wertvoll ein gut gemischtes Mitarbeiterteam in einem Start-Up-Unternehmen ist. Wenn hier auf einmal die Ruheständler Anweisungen geben, muss sich auch eine „Anne Hathaway“ mal von einem „Robert De Niro“ die Leviten lesen lassen. Der Film begeistert mit seiner Aus-Dem-Stehgreif-Komik und löst vor allem durch Gesten, wie ein einfaches Augenklimpern, beim Zuschauer ein herzhaftes Lachen aus.

Auch wenn natürlich eine Liebesgeschichte nicht fehlen durfte, handelte es sich dennoch nicht um eine klischeehafte Liebeskomödie, die beim Zuschauer brennenden Herzschmerz verursachte. Im Fokus stand die tiefe Freundschaft, die sich Stück für Stück zwischen den beiden Hauptdarstellern entwickelte, die das hektische und durcheinander geratene Leben von Jules Ostin wieder in die richtigen Bahnen lenkte.

Erstklassige Besetzung

Mit Anne Hathaway und Robert De Niro wurden wahre Größen des Filmgeschäftes ausgewählt. Anne Hathaway ist es gelungen, den Spagat zwischen strenger und hektischer Chef-Rolle und liebevolle Mutter und Ehefrau umzusetzen und auch Robert De Niro konnte die Rolle als charmanter und rührseliger Freund und Helfer bestens verkörpern. Rund um erwartet die Besucherinnen und Besucher von „Man lernt nie aus“ ein tolles Kinoerlebnis, mit Liebe, tiefgründiger Geschichte und einer ordentlichen Portion Humor.

Tickets, Informationen und Trailer gibt es unter www.cineplex.de.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05321 / 38 11 878
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006