Anzeige

Gedanken zu Weihnachten von Landrat Thomas Brych

24. Dezember 2015 von
Landrat Thomas Brych sendet seine Weihnachtsgrüße. Foto: Landkreis Goslar
Anzeige

Goslar. Landrat Thomas Brych sendet zum Weihnachtsfest persönliche Worte an unsere Leserinnen und Leser. Auf diesem Weg dankt Brych den Bürgerinnen und Bürgern für die Unterstützung und das große Engagement, das er im zurückliegenden Jahr auf vielfältige Art und Weise erfahren hat. Seinen Weihnachtsgruß veröffentlichen wir unten stehend in Gänze. 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

aller Augen sind bereits auf die kommenden Feiertage, auf das Fest im Familien-oder Freundeskreis und auf ein paar Tage Entspannung und Besinnlichkeit gerichtet. Schon seit Oktober stehen die Schoko-Nikoläuse und Weihnachtsdekorationen in den Kaufhäusern und überfluten uns mit Reizen. Gestresst schlagen wir uns durch überfüllte Innenstädte, um auch noch die letzten Geschenke zu besorgen. Und trotz aller Hektik sollten wir uns ein wenig Zeit nehmen, um uns in der Zeit zwischen den Jahren zu fragen, was das alte Jahr gebracht hat und was das Neue bringen wird, für uns ganz persönlich und unsere Familie, aber auch für das Berufsleben und den Landkreis Goslar.

Besonders in der Bewältigung des Flüchtlingszustroms haben wir gemeinsam Stärke und einen großartigen Zusammenhalt im Landkreis Goslar gezeigt. Die Thematik wird uns auch die nächsten Jahre noch begleiten. Ab dem 1. Februar 2016 werden wir ein Integrationszentrum einrichten, um die Aufgaben noch effizienter erledigen zu können. Ich denke, dass wird die Integrationsarbeit noch verbessern und den Flüchtlingen den Start in ein neues Leben erleichtern. Das alles ist wirklich viel Arbeit. Meine Mitarbeiter haben sich in den letzten Monaten überdurchschnittlich engagiert und viele Überstunden geleistet. Trotzdem ist diese Herausforderung nur von uns allen gemeinsam zu schaffen. Ohne Sie und die ehrenamtlichen Organisationen sind alle Konzepte nur halb so gut. Denn Integration ist ein Vorgang, der vor Allem im alltäglichen Leben auf den Straßen unserer Städte und Gemeinden passiert. Hier bitte ich auch zukünftig um Ihre Unterstützung. Tragen Sie den weihnachtlichen Gedanken von Nächstenliebe und Hoffnung mit ins Jahr 2016. Calvin Coolidge, 30. Präsident der USA hat einmal gesagt: „Weihnachten ist kein Zeitpunkt und keine Jahreszeit, sondern eine Gefühlslage. Frieden und Wohlwollen in seinem Herzen zu halten, freigiebig mit Barmherzigkeit zu sein, das heißt den wahren Geist von Weihnachten in sich zu tragen.“

Neben dem Thema Flüchtlinge hat sich der Landkreis Goslar im letzten Jahr auf vielen weiteren Gebieten für die Menschen im Kreis eingesetzt. Die bessere Wahrnehmung unseres Landkreises als Wirtschaftsregion, das Sekundärrohstoffzentrum und das Chemienetzwerk Harz, die Inklusion und die Schulentwicklung sind dabei nur einige Punkte aus einer weitreichenden Palette. Und wir werden im nächsten Jahr direkt dort ansetzen und auch weiterhin unser Bestmögliches geben.

Liebe Bürgerinnen und Bürger, ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung und Ihr Engagement. Ich wünsche Ihnen zusammen mit Ihren Familien eine frohe und stimmungsvolle Weihnachtszeit und einen erfolgreichen Start in das neue Jahr 2016.
Mit herzlichen Grüßen
Ihr Thomas Brych

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05321 / 38 11 878
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006