Anzeige

Gesundheitstag in der Begegnungsstätte Oker

4. November 2015 von
Kostenloser Diabetestest beim Gesundheitstag in der Begegnungsstätte Oker. Fotos: Alec Pein
Anzeige

Goslar. Am heutigen Mittwoch, 4. November, fand der fünfte Gesundheitstag in der Begegnungsstätte Oker statt. In Zusammenarbeit mit der Löwenapotheke holte der Stadtteilverein Oker nicht nur ein buntes Sortiment an Messeständen in die Begegnungsstätte, sondern hatte auch fachliche Vorträge zum Thema Gesundheit im Angebot.

Ziel dieser Veranstaltung sei es gewesen, den Besucherinnen und Besuchern zu zeigen, was sie für ihre Gesundheit tun können, berichtete Yvonne Reich von der Löwenapotheke gegenüber regionalGoslar.de. Zudem wollte man auf die Begegnungsstätte aufmerksam machen, um diesen Ort der Begegnung nicht nur für die ältere Generation, sondern auch für die jüngere Generation attraktiv zu machen. Zahlreiche Stände und Firmen präsentierten sich auf dieser Gesundheitsmesse und informierten rund um die körperliche und seelische Gesundheit.

Breites Programm für Jung und Alt

Vom Nageldesign, über Aids-Prävention, bis hin zu Blutzucker-, Venen- oder Körperfettmessungen war ein breites Programm für die Besucher geboten. Es gab auch die Möglichkeit, sich einem kostenlosen Hörtest zu unterziehen oder auf einem Balance-Board seinen Gleichgewichtssinn zu testen. So informierten Fachleute beispielsweise über Diabetes, über die modernste Hörgerätetechnik, über Rückenproblematik oder über eine gelungene Krebsvorsorge.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05321 / 38 11 878
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006