Anzeige
Anzeige

26. August 2015
Götz George zeigt Gesicht für Goslarer Zivilcouragekampagne

Götz George, Günter Koschig (Projektleiter) und Heike Göttert (Aktionsfotografin) vor dem Aktionsbanner der Goslarer Zivilcouragekampagne. Foto: Polizei Goslar
Anzeige

Goslar. Auch Götz George zeigt jetzt Gesicht für die Goslarer Zivilcouragekampagne. Am Rande der Dreharbeiten zum Fernsehfilm „Böse Wetter“, der zur Zeit im Harz gedreht wird (RegionalGoslar.de berichtete), fand der bekannte Schauspieler Zeit, um die Kampagne, die für mehr Zivilcourage und den Notruf 110 wirbt, zu unterstützen.

Anzeige

Das nun entstandene Motiv mit Götz George soll demnächst kostenlos unter anderem beim Weissen Ring, der Polizei Goslar sowie dem Cineplex-Kino erhältlich sein. Kriminaldirektor Andreas Mayer aus Stuttgart, bundesweit für polizeiliche Prävention zuständig, zeigt sich in einer Pressemitteilung der Polizei Goslar überzeugt, dass die Deutsche Schauspiel-Legende mit dem Hinweis auf den kostenlosen Notruf 110 auch die Zivilcourage in Deutschland stärkt. Und der Projektleiter der Goslarer Zivilcouragekampagne, Günter Koschig, ergänzt: „Wir alle möchten, dass sich die Helfer nicht selbst gefährden, sondern 110 anrufen und Empathie für das Opfer zeigen.“


Zurück zur Titelseite Artikel drucken
Anzeige