Anzeige

Grippewelle rollt über die Region

9. Februar 2018 von
Fieber, Schüttelfrost, Kopf- und Gliederschmerzen: Hat es euch auch schon erwischt? Symbolfoto: Sina Rühland
Anzeige
Region. Fieber, trockener Husten, Kopfschmerzen und starkes Krankheitsgefühl: Aktuell rollt wieder die Grippewelle über Deutschland und macht auch vor unserer Region keinen Halt.

Anzeige

Nach Informationen des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes sei die Anzahl der akuten Atemwegserkrankungen im Vergleich zur Vorwoche weiter angestiegen. Mehr als die Hälfte aller Städte und Landkreise, die für die Auswertung Daten zur Verfügung stellen, würden von sehr hoher Virusaktivität berichten. Das ist aus dem aktuellen Bericht des Landesgesundheitsamtes zu entnehmen.

Vor allem in den Landkreisen Wolfenbüttel und Goslar sei die Zahl der Grippeerkrankungen auf einem sehr hohen Stand. In dem Landkreis Gifhorn und in der Stadt Salzgitter scheint sich die Situation langsam zu entspannen. Zwar sind sie immer noch stark betroffen, aber im Vergleich zur Vorwoche sei die Tendenz hier abnehmend.

Im Landkreis Peine und in der Stadt Braunschweig ist die aktuelle Lage entspannt. In dieser Woche sei laut Bericht nur eine geringe Virusaktivität zu verzeichnen.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006