Anzeige

Große Naturheilkunde Ausstellung in Sankt Andreasberg

13. Mai 2017
Der 9. Naturheilkundetag-Harz startet am 20. Mai. Foto: Braunlage Tourismus Marketing GmbH
Sankt Andreasberg. Unter neuer Veranstaltungsleitung der Braunlage Tourismus Marketing GmbH startet der 9. Naturheilkundetag-Harz am Samstag, 20. Mai, und Sonntag, 21. Mai, jeweils von 11 bis 18 Uhr im Kurhaus mit einem Programm rund um das Thema Naturkunde und gesunde Lebensweise.

Anzeige

Über 40 Aussteller informieren in Referaten und Demonstrationen unter anderem zu schamanischer Heilweise, Blutegeltherapie, Akupunktur, Tierheilkunde und energetischen Arbeiten. Das breit aufgestellte Vortragsprogramm richtet sich an medizinische Laien aber auch an Fachpersonal im medizinischen Bereich. Die Firma Retterspitz erteilt Teilnahmebescheinigungen für ihr kostenfreies Wickel-Seminar an Mitarbeiter aus medizinischen Bereichen.

Auf dem Naturproduktemarkt werden wieder allen Gästen Waren aus dem öko- und biologischen Bereich wie zum Beispiel Bio-Brot, Imkereiprodukte, Kleidung aus Wolle und Seide, Öle und Brotaufstriche zum Kauf angeboten. Der Kneipp-Bund Wörishofen demonstriert die altbewährte Methode des Pfarrers Sebastian Kneipp. Anna Gade lädt zur kostenfreien Kräuterwanderung und Kräuteranwendung ein. Die Harzer Wandernadel präsentiert sich auf dem Naturheilkundetag mit einem Sonderstempel. Das komplette vielfältige Programm liegt an vielen Orten im gesamten Harz aus oder kann auf der Homepage www.naturheilkundetag-harz.com heruntergeladen werden.

Der Eintritt ist frei.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006