Anzeige

Gründungstournee: „Der NABU kommt“ nach Bad Harzburg

6. November 2017
Dieser Vogel ist ein Rotkehlchen. Foto: Sven Krause/NABU
Anzeige

Bad Harzburg. Am Donnerstag, 16. November, ist es so weit: Um 19 Uhr wird der NABU im Haus der Natur, Nordhäuser Straße 2b, in Bad Harzburg die erste Veranstaltung zur Vorbereitung der Gründung einer neuen NABU-Ortsgruppe durchführen.

Anzeige

Nun kommt der NABU auch nach Bad Harzburg: Im Rahmen seiner sehr erfolgreichen Gründungstournee „Der NABU kommt“, in deren Folge in den letzten Jahren bislang 18 neue Ortsgruppen des Naturschutzbundes in der Region Oldenburg gegründet wurden, soll nun auch in Bad Harzburg der erste Aufschlag gemacht werden.

„Aus Bad Harzburg erhalten wir seit Jahren zahlreiche Anfragen zu Naturschutzthemen, daher möchten wir auch hier wieder eine NABU-Gruppe entstehen lassen.“ sagte Wolfgang Moldehn, zweiter Vorsitzender des NABU Goslar. „Der Bedarf ist offensichtlich gegeben.“, fügte Marlies Gräwe, Leiterin der NABU-Regionalgeschäftsstelle, hinzu. Der NABU verzeichnet einen starken Zulauf und hat in Südostniedersachsen, zwischen Sankt Andreasberg und Gifhorn, mittlerweile mehr als 13.000 Mitglieder. In den letzten Jahren sind in Niedersachsen weitere Ortsgruppen an verschiedenen Orten gegründet worden – insgesamt gibt es 190 in Niedersachsen -, die „modern und entschlackt und ohne überflüssige Vereinsmeierei“ arbeiten, wie Rüdiger Wohlers, Leiter der Gründungstournee „Der NABU kommt“ betont, „sie sind keine eingetragenen Vereine, sondern selbstständige Gruppen vor Ort, die in ihrer Arbeit von der hauptamtlichen Mitarbeiterin der NABU-Regionalgeschäftsstelle Südost-Niedersachsen in Salzgitter nach Kräften unterstützt werden“, erläutert Wohlers das bundesweit beachtete Erfolgskonzept, das bereits sehr viele neue ehrenamtliche Aktive zum NABU gebracht hat.

Es wird einen bebilderten Vortrag geben

Zur Auftaktveranstaltung des NABU wird Rüdiger Wohlers im Haus der Natur einen reich bebilderten Vortrag „Heimische Gartenvögel – was kann ich für sie tun?“ halten, in dem er die Lebensweise zahlreicher Gefiederter ebenso darstellen wird wie die Möglichkeiten, im eigenen Garten oder Kleingarten kleine Archen zu schaffen – von Nistkästen bis Winterfütterung bis zu vogelgerechter Gartengestaltung, aber auch zu Veränderungen und Bedrohungen in der Landschaft und durch den Klimawandel. Dabei wird er auch auf die Gründungsgeschichte des bereits 1899 gegründeten NABU und seine aktuelle Arbeit eingehen.

Wolfgang Moldehn vom NABU Goslar und Marlies Gräwe, Leiterin der NABU-Regionalgeschäftsstelle, werden die erfolgreiche und sehr facettenreiche NABU-Arbeit in Südostniedersachsen und insbesondere im Landkreis Goslar vorstellen und mögliche Aktivitäten der künftigen NABU-Ortsgruppe Bad Harzburg umreißen. Dabei sollen auch bereits örtliche, für Bad Harzburg interessante Naturschutzthemen gesammelt werden. Darüber hinaus werden Termine für weitere NABU-Veranstaltungen in Bad Harzburg bekannt gegeben. „Ich bin guter Dinge, dass wir schon bald in Bad Harzburg die nächste NABU-Gruppe gründen werden“, gibt sich Wohlers zuversichtlich.

Wer zu künftigen NABU-Veranstaltungen in Bad Harzburg automatisch eingeladen werden möchte, kann sich per E-Mail registrieren lassen unter info@nabu-suedostniedersachsen.de. Bei Fragen können Sie sich an die NABU-Regionalgeschäftsstelle Südost-Niedersachsen unter Tel.: 05341-902 77 16 wenden.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006