Anzeige

Hahnenklee: Mit dem ersten Schnee kommt auch der Parkplatzmangel

28. November 2017 von
Während der Wintersaison kommt es zum Teil zu erheblichen Verkehrsaufkommen im Harz. Symbolfoto: Alexander Panknin
Goslar. Mit dem ersten Schnee rückt auch das Thema Wintertourismus wieder mehr in den Fokus. Damit natürlich auch die Hochburgen des Harzer Wintersports, so wie Hahnenklee. Hier kam es in den vergangenen Jahren immer wieder zu einem wahren Verkehrschaos: unzählige Gäste kommen jedes Jahr und blockieren die Straßen rund um die Bockswiese.

Anzeige

Die FDP hatte sich bereits Anfang dieses Jahres um eine Verbesserung der Parksituation in Hahnenklee bemüht und beantragte einen Auffangparkplatz am Hahnenkleer Ortseingang. Im vergangenen Winter war es wegen der extremen Verkehrssituation zudem zu vielen Unfällen gekommen.

Bezüglich des bevorstehenden Investitionsplanes und der nahenden Saison brachte nun auch die Grüne Stadtratsfraktion die Parkplatzsituation wieder auf den Tisch und stellte der Verwaltung eine entsprechende Anfrage. Folgende Themen sollen nun einen Überblick über die aktuelle Situation liefern:

  • An wieviel Tagen im Jahr reicht das vorhandene Parkplatzangebot in Hahnenklee nicht aus?
  • Gibt es nachvollziehbare Berichte über fehlenden Parkraum?
  • Wieviele Einsätze der Polizei gibt es jährlich aufgrund von saisonbedingten Verkehrsproblemen in Hahnenklee?
  • Gibt es eine vertragliche Verpflichtung Parkraum in Hahnenklee zu schaffen?
  • Gibt es Behelfsparkplätze und/oder geplante Beförderungsangebote, beispielsweise zur Skisaison?

Lesen Sie auch

FDP beantragt Auffangparkplatz am Hahnenkleer Ortseingang

13 Unfälle: Massives Verkehrsaufkommen am Winterwochenende

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006