Anzeige

Hulk-Zombies, Hexen und Gespenster auf dem Baumwipfelpfad

31. Oktober 2015 von
Bei der Kostümauswahl zum Halloweenfest am Baumwipfelpfad waren der Kreativität und Fantasie keine Grenzen gesetzt. Fotos: Max Förster
Anzeige

Bad Harzburg. Vom kleinen Zombie-Hulk, über zahlreiche Hexen, bis hin zu Schlossgespenstern war alles dabei beim ersten Halloweenfest auf dem Baumwipfelpfad in Bad Harzburg.  Die mutigen Gruselkids im Alter von drei bis 13 Jahren konnten bei einer Halloween-Schnitzeljagd und leckerer Glubschaugen-Bowle spannende Abenteuer erleben.

Am 8. Mai feierte der Baumwipfelpfad in Bad Harzburg seine Eröffnung, jetzt fast sechs Monate später fand am heutigen Samstag eine Halloweenabenteuer für Kinder im Alter von drei bis 13 Jahren und deren Eltern statt. Bevor das Abenteuer begann, wurden die Kinder erstmal richtig geschminkt. Viele Kinder wurden als Kürbis geschminkt oder wollten als Gespenst durch die luftigen Höhen des Baumwipfelpfades schleichen. Danach wurden zusammen mit den Eltern und dem Organisationsteam Namensschilder gebastelt. Nachdem die Vorbereitungen getroffen wurden, ging es dann los auf eine spannende Schnitzeljagd, bei der zahlreiche Abenteuer bestanden werden mussten.

Beate Hensler, Mitarbeiterin beim Baumwipfelpfad, erklärte im Vorfeld, was genau die Kinder alles an dem Abend erwartet:

Spiel und Abenteuer

Hier wurden die Namensschilder gebastelt.

Hier wurden die Namensschilder gebastelt.

So galt es zum Beispiel, mit verbundenen Augen ein Stück Knete auf der Nase einer Hexe zu platzieren, sodass sie eine dicke und hässliche Warze erhielt. Dann musste ein Elternteil mit Klopapier eingewickelt werden oder die Kinder mussten versteckte Sachen finden und die Eltern damit zu einer Vogelscheuche verkleiden. Zudem erhielten die Kinder die Aufgabe, zahlreiche Motive, wie Spinnennetze oder Kürbisse zu fotografieren. Oben auf der Plattform wurden dann zu späterer Stunde Monsterwaffeln und Glubschaugen-Bowle verteilt, erklärte Beate Hensler. Für die Eltern gab es Glühwein oder alkoholfreie Köstlichkeiten. Damit das Ganze eine passende gruselige Atmosphäre erhielt, hatte das Organisationsteam überall Lichter und leuchtende Kürbisse aufgestellt.

Diese Kinder warteten ganz gespannt auf die Halloween-Rallye:

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05321 / 38 11 878
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006