Anzeige

Kundensteuerung im Straßenverkehrsamt wird weiter 
optimiert

2. November 2017
Archivfoto: Landkreis Goslar
Anzeige

Goslar. Ab kommenden Montag, 6. November, müssen auch Kunden der Führerscheinstelle des Straßenverkehrsamtes eine Nummer aus der Aufrufanlage im Wartebereich ziehen. Gewählt werden kann zwischen „Zulassung“ und „Führerschein“.

Anzeige

Für die Bearbeitung der Führerscheinangelegenheiten wurden drei Gruppen (A, B und C) eingerichtet. Mit der Ausweitung des Aufrufsystems auf die Führerscheinstelle soll die Steuerung des Kundenverkehrs weiter verbessert werden. Der Aufruf wird über die jeweilig zuständigen Mitarbeiter direkt erfolgen und gut sichtbar auf Bildschirmen angezeigt.

Hintergrundinformationen:

Gruppe A: Ersatz-Führerschein bei Verlust, Ersterteilung/Erweiterung der Fahrerlaubnis, Internationaler Führersein sowie Umstellung auf EU-Kartenführerschein.

Gruppe B: Berufskraftfahrer / Fahrerkarte – Verlängerung Fahrerlaubnis/Schlüsselzahl 95 sowie Fahrgastbeförderung.

Gruppe C: Punkte / Aufbauseminar, Überprüfung der Kraftfahreignung, Umschreibung von ausländischer Fahrerlaubnis unter anderem sowie Wiedererteilung einer Fahrerlaubnis.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006