Anzeige

Landessynode ermöglicht 14-Jährigen Kirchenvorstandswahlen

9. Mai 2017
Symbolfoto: Anke Donner
Anzeige

Goslar. Die braunschweigische Landessynode hat das aktive Wahlalter für die Kirchenvorstandswahl von bisher 16 auf künftig 14 Jahren gesenkt. Sie hat am vergangenen Freitag eine Änderung des entsprechenden Kirchengesetzes beschlossen.

Anzeige

Damit sollen Konfirmandinnen und Konfirmanden bei den kommenden Kirchenvorstandswahlen am 11. März 2018 die Leitungsgremien ihrer Kirchengemeinden mitbestimmen können. Die Mehrheit der Landessynode sah in dieser Öffnung ein Signal, dass die Kirche die Mitgestaltung von Jugendlichen suche und diese schätze. Befürworter unterstrichen, dass die Entscheidung der Tatsache Rechnung trage, dass die Konfirmation die Religionsmündigkeit bekunde. Im gesamten Gebiet der Landeskirche Braunschweig betrifft die neue Regelung rund 4.000 Jugendliche.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006