Lust auf Luftfahrt? – Fluglotse werden!

19. April 2017
Der Tower des Braunschweiger Flughafens. Symbolfoto: Sina Rühland (Archiv)
Goslar. Agentur für Arbeit Goslar bietet in Kooperation mit der Deutschen Flugsicherung (DFS) GmbH eine Veranstaltung zu den Ausbildungsmöglichkeiten des Fluglotsen am 26. April um 16 Uhr im BiZ in der Robert-Koch-Str. in Goslar an.

Anzeige

Künftige Dirigenten der Lüfte sollten sich die Veranstaltung am Mittwoch, 26. April, um 16 Uhr im Berufsinformationszentrum (BiZ) in der Robert-Koch-Str. in Goslar, nicht entgehen lassen. Eine Bedingung für die Ausbildung zum Fluglotsen ist das Abitur. Über weitere Zugangsvoraussetzungen, Ablauf und Einsatzmöglichkeiten eines Fluglotsen/in informiert Herbert Mesenbrink von der Deutschen Flugsicherung GmbH.

Rund 2.000 Fluglotsen überwachen den deutschen Luftraum. Ihre Aufgabe ist es, mit Hilfe von Funk und Radar die Flugzeuge sicher zu leiten – in der Luft sowie auf Rollbahnen und Pisten der Flughäfen. Für ihre Ausbildung ist die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH verantwortlich. Die jungen Frauen und Männer erwarten ein anspruchsvoller, teamorientierter Job und ein überdurchschnittliches Gehalt.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006