Anzeige

„Menschen in Afrika“ – Fotokunst im Kreishaus

19. Oktober 2017
Ein Highlight dieser Ausstellung sind Fotografien, die der Goslarer während seines Aufenthaltes bei den letzten Buschmännern Tansanias, den Hadzabe, mit seiner Kamera einfing. Foto: Jochen Weber
Goslar. „Menschen in Afrika“ ist der Titel der Ausstellung, die am Donnerstag, 26. Oktober, um 18 Uhr, bis zum 23. November im Kunstforum des Kreishauses Goslar eröffnet wird. Gezeigt werden eindrucksvolle Fotoarbeiten von Jochen Weber.

Anzeige

Bei seinen Reisen nach Namibia, Botswana und Tansania besuchte der leidenschaftliche Hobby-Fotograf Dörfer der Himba, der Massai und der Datoga. Ein Highlight dieser Ausstellung sind Fotografien, die der Goslarer während seines Aufenthaltes bei den letzten Buschmännern Tansanias, den Hadzabe, mit seiner Kamera einfing. Die Fotos bringen den Stolz und die Lebensfreude der dort lebenden Menschen zum Ausdruck. Die Begegnung mit den stets freundlichen Menschen, die unter schwierigen Rahmenbedingungen leben und nur bedingt ihre Kultur erhalten können, zählen neben der landschaftlichen Vielfalt und der Beobachtung wilder Tiere in freier Natur zu den Auslösern des „Afrika-Virus“, mit dem Jochen Weber und seine Frau Susanne während ihrer Reisen infiziert wurden.

Während der Vernissage wird Jochen Weber von seinen Reiseeindrücken in das südliche Afrika berichten. Die Vernissage wird von Frau Dr. Elfi Krajewski eröffnet; Dorothee Prüssner übernimmt die Einführung. Für die musikalische Untermalung des Abends sorgen zwei Clausthaler Studenten aus Kamerun: Fabien Diffe und Gustave „MC Guzto“ Ngemasong Chafac. Mit dem Erlös von in der Ausstellung verkauften Bildern soll das von Jochen und Susanne Weber unterstützte soziale Projekt „Africa Amini Alama“ in Tansania erneut gefördert werden. Interessierte sind herzlich willkommen.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006