Anzeige

New Yorker Lions wollen „Threepeat“ im 37.German Bowl Finale

9. Oktober 2015 von
Wollen den dritten Titel in Folge: New Yorker Lions. Fotos: Karsten Reißner
Anzeige

Braunschweig/Berlin. Den „Threepeat“ holen – das ist das erklärte Ziel der New Yorker Lions als Höhepunkt der Saison. Schon am Samstag haben die Braunschweiger Footballer im Finale des 37. German Bowl gegen die Schwäbisch Hall Unicorn die Chance dazu.

Lions wollen dritten Titel in Folge

Dreimal nacheinander den Titel in der GFL (German Football League) gewinnen – für die erfolgsverwöhnten „Kleiderschränke“ von der Roten Wiese ist das keine bloße Illusion. Zwischen 2005 und 2008 gelang das Kunststück, gar viermal in Folge den Titel zu sichern. Sowieso sind die Lions als Titelverteidiger irgendwie auch Favorit, wenn es am Sonnabend ab 18 Uhr im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark in den Kick Off geht. Finalgegner 2015 sind die Schwäbisch Hall Unicorns.

Der Titelverteidiger aus Braunschweig geht mit Selbstvertrauen in das Finale.

Der Titelverteidiger aus Braunschweig geht mit Selbstvertrauen in das Finale.

„Unicorns nicht zu unterschätzen“

Der Herausforderer ist allerdings mit Vorsicht zu genießen. Gleich mehrfach kreuzten sich die Klingen beider Teams in der jüngeren Vergangenheit. Es waren stets enge Duelle mit dem Team vom deutschen Headcoach Siegfried Gehrke. Der erfahrene Trainer gilt als gewiefter Taktiker – ist er doch schon 30 Jahre dabei. Was ebenfalls für ein packendes Finale spricht: Beide Finalgegner unterlagen in der laufenden Saison nur je einmal. Bei den Lions war das ausgerechnet gegen die Dresden Monarchs, die im Halbfinale vor den Unicorns die Waffen strecken mussten. Das und die Tatsache, dass das 37. Finale um den German Bowl auf neutralem Boden ausgetragen wird spricht im Vorfeld für einen packenden Titelkampf. Troy Tomlin weiß sicher, was auf ihn und seine Jungs zukommt: „Wir wissen das wir die Unicorns an keiner Stelle im Endspiel unterschätzen dürfen“, sagt der Heradcoach im Gespräch mit regionalHeute.de und erklärt: „Aus eigenen Erfahrungen der letzten zwei Jahre wissen wir, wie unangenehm sie unseren Angriff stören können. Wir werden im Angriff und in der Verteidigung alles daran setzen, das Spiel zu kontrollieren.“

Stets enge Duelle mit den Schwäbisch Hall Unicorns.

Stets enge Duelle mit den Schwäbisch Hall Unicorns.

Finale live im TV

Übrigens: Für alle Fans der New Yorker Lions, die am Samstag nicht live im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark dabei sein können an dieser Stelle noch ein Geheimtipp: Das Finale um die German Bowl XXXVII wird ab 18 Uhr auf Eurosport im Fernsehen gezeigt.

Die Finalgegner im Vergleich

New Yorker Lions | GFL Nord (2015):

• Siege: 13 / Unentschieden: 0 / Niederlagen: 1
• TD-Punkte: 582:183
• Abschluss: GFL (N), Tabellenplatz #1
• German Bowl (Sieger): 1997, 1998, 1999, 2005, 2006, 2007, 2008, 2013, 2014
• Eurobowl (Sieger): 1999, 2003, 2015

Schwäbisch Hall Unicorns | GFL Süd (2015):

• Siege: 13 / Unentschieden: 0 / Niederlagen: 1
• TD-Punkte: 685:234
• Abschluss: GFL (S), Tabellenplatz #1
• German Bowl (Sieger): 2011, 2012
• Eurobowl (Sieger): —

 

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05321 / 38 11 878
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006