Anzeige

Parkflächen an den Wallanlagen wegen Bauarbeiten gesperrt

1. September 2017
Der Parkplatz an der Kötherstraße bleibt auch nach den Bauarbeiten für die Frischwasserleitung Stellplatz für Baumaterial und Container. Foto: Stadt Goslar
Anzeige

Goslar. Die Parkflächen an den Wallanlagen bleiben vorerst rar. Am Montag, 4. September, beginnen die baulichen Maßnahmen zur Neugestaltung der Wallanlagen im Bereich Judenteiche/Dicker Zwinger. Dazu muss der Parkplatz Kötherstraße/Ecke Thomasstraße für voraussichtlich rund drei Monate komplett gesperrt werden.

Anzeige

Die Fläche wird für das Abstellen von Containern, Baufahrzeugen und Baumaterial benötigt. Auch die Parkflächen in der Kötherstraße stehen bis Ende November nicht zur Verfügung, weil der südliche Bereich der Straße in die Neugestaltung einbezogen wird. Bewohner ohne eigenen Stellplatz, die über einen Bewohnerparkausweis „H“ verfügen, werden gebeten, den Parkplatz „Kaiserpfalz Süd“ zu nutzen. Dieser wurde dauerhaft in den Bereich „H“ aufgenommen und steht auch nach der Baumaßnahme den Bewohnern mit Bewohnerparkausweis zur Verfügung.

Anwohner, die aufgrund der Baumaßnahmen ihren privaten Stellplatz nicht nutzen können, erhalten bei Vorlage des Fahrzeugscheines und des Personalausweises bei Herrn Schier, Zimmer 00.021 in der Stadtverwaltung Goslar, Charley-Jacob-Straße 3, bis zum Abschluss der Arbeiten einen kostenfreien Bewohnerparkausweis für den Parkbereich „H“. Bei Fragen hilft der Fachdienst Straßenverkehr weiter: Herr Raimer, Tel. (05321) 704-546.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006