Anzeige

Psychisch Kranker droht mit Messer – Polizei findet Axt

6. Dezember 2017
Symbolfoto: Alexander Panknin
Goslar. Wie die Polizei heute mitteilte, sei am Dienstagnachmittag, um 15.22 Uhr, von einer Zeugin gemeldet worden, dass ein bis dahin unbekannter Mann zwei offenbar ausländische Personen in der Bahnhofstraße/Ecke Bauernholz mit einem Messer bedrohe.

Anzeige

Vor Ort seien nach Informationen der Polizei von der daraufhin eingesetzten Streifenwagenbesatzung zunächst keine Personen angetroffen, allerdings konnte der Täter, ein offenbar psychisch erkrankter 32-jähriger Goslarer, im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen bereits kurze Zeit später im Bereich der Bahnhofstraße festgestellt und anschließend festgenommen werden.

Eine bei ihm durchgeführte Durchsuchung führte unter anderen zum Auffinden einer Axt. Er wurde zur Dienststelle gebracht und nach erfolgter Untersuchung durch einen Mediziner in eine Liebenburger Klinik zwangseingewiesen. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, insbesondere natürlich die beiden Personen, die von dem Goslarer bedroht wurden und sich anschließend vom Ort des Geschehens entfernt hatten, die Angaben zur Situation am Brandort machen und/oder entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006