Anzeige

Schaden behoben: Arbeitsagentur Goslar wieder erreichbar

13. November 2017
Symbolfoto: Alexander Panknin
Anzeige

Goslar. Die Agentur für Arbeit Goslar in der Schützenallee war für einige Stunden weder telefonisch noch per E-Mail erreichbar. Ein Leitungsfehler beim Netzanbieter hatte die Störung verursacht. Der Schaden ist seit Montagmittag wieder behoben, wie Pressesprecher Stefan Freydank mitteilte.

Anzeige

Ein Leitungsschaden beim Netzanbieter hat seit Freitagmorgen die rund 80 Mitarbeiter der Agentur für Arbeit in der Schützenallee von der Außenkommunikation abgeschnitten.

Gerald Witt, neuer Leiter der Agentur für Arbeit Braunschweig-Goslar: „Kommunikation ist in einer Agentur für Arbeit der Schlüssel zum Erfolg. Ohne Internet waren wir einige Stunden vom Außenkontakt abgeschnitten. Neben unseren Fachprogrammen waren auch E-Mails und selbst unsere Telefonie betroffen, da diese ebenfalls online abgewickelt wird.“

Die Schadensregulierung habe bis Montagmittag angedauert. Nun sei die Agentur wieder uneingeschränkt erreichbar. „Wir bedanken uns für das große Verständnis der Kunden vor Ort und entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten“, so Witt weiter.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006