Anzeige

So lange zahlt man in der Region für sein Eigenheim

7. Dezember 2015 von
So lange braucht man in der Region, um den Traum von den eigenen vier Wänden abzubezahlen. Symbolfoto: Sina Rühland
Anzeige

Region. Die Postbank Studie „Wohnatlas 2015“ hat berechnet, wie lange ein Durchschnittsverdiener unter bestimmten Rahmenbedingungen braucht, um den Traum von den eigenen vier Wänden abzubezahlen. Das Ergebnis: Im Landkreis Goslar braucht ein Durchschnittsverdiener 12,1 Jahre, im Landkreis Wolfenbüttel 21 Jahre und in Braunschweig 28,2 Jahre um eine Wohnung in der Größe von 110 Quadratmetern abzubezahlen. Der Bundesdurchschnitt liegt nach Angaben der Studie bei 25,8 Jahren.

So wurde gerechnet

Für die Analyse wurden die Immobilienpreise in allen Kreisen und kreisfreien deutschen Städten in das Verhältnis zum jeweiligen Einkommensniveau gesetzt, heißt es in einer Pressemitteilung der Postbank. Es sei außerdem davon ausgegangen worden, dass für Zins und Tilgung des aufgenommenen Darlehens für den Wohnungskauf maximal 40 Prozent des Haushaltsnettoeinkommens aufgewendet wird. Dabei sei entsprechend der aktuellen Marktlage ein Zinssatz von 2,5 Prozent zugrunde gelegt worden. Außerdem sei ein Eigenkapital in Höhe von 20 Prozent berücksichtigt worden, erklärt Ralf Palm, Pressesprecher der Postbank. Sonderzahlungen, die zum Beispiel durch Erbschaften möglich sein könnten, seien in diesen Berechnungen aber nicht berücksichtigt. Diese könnten die Tilgungszeit des Darlehens also noch verringern.

Einkommen und Wohnungspreise

Die Studie rechnete mit einem Durchschnittseinkommen von knapp 22.700 Euro im Landkreis Goslar, knapp 27.300 Euro im Landkreis Wolfenbüttel und knapp 28.600 Euro in Braunschweig. Der Kaufpreis für eine 110 Quadratmeter Wohnung wurde in der Studie für Braunschweig mit knapp 230.000 Euro angegeben, in Wolfenbüttel mit knapp 177.000 Euro und in Goslar mit knapp 94.000 Euro.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05321 / 38 11 878
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006