Anzeige

Traurige Gewissheit: Vermisster 78-jähriger Mann ist tot

12. Oktober 2017
Symbolfoto: Anke Donner
Anzeige

Braunlage. Wie die Polizei nun mitteilt, ist der seit dem gestrigen Mittwoch vermisste 78-jährige Rentner tot. Durch Mitarbeiter der Feuerwehr Braunlage wurde gegen 15 Uhr, in einem Waldstück zwischen Braunlage und Hohegeiß, an einem Hochsitz, eine leblose männliche Person aufgefunden.

Anzeige

Zunächst hatte heute den ganzen Tag über eine umfangreiche Suche stattgefunden, an der neben einem Polizeihubschrauber auch die Freiwilligen Feuerwehr und die Bergwacht aus Braunlage eingesetzt wurden, sowie weitere Institutionen umliegender Orte bereits angefordert waren.

Durch Mitarbeiter der Feuerwehr Braunlage wurde gegen 15.00 Uhr, in einem Waldstück zwischen Braunlage und Hohegeiß, an einem Hochsitz, eine leblose männliche Person aufgefunden. (zirka 400 m vom Ortskern Braunlage entfernt) Die Finder werden vom Kriseninterventionsteam der Feuerwehr betreut.

Die polizeilichen Ermittlungen ergaben letztlich zum einen die traurige Gewissheit, dass es sich um den Vermissten handelt, zum anderen, dass eine Fremdeinwirkung an seinem Tod auszuschließen ist.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006