Anzeige

Volksbank Nordharz eG erfüllt Kindergärten ihre Wünsche

4. Juni 2015 von
Bei allen - ob jung oder alt - ist die Freude groß: Offizielle Übergabe der Sachspenden von der Volksbank Nordharz eG. Foto: Marc Angerstein
Anzeige
Die Übergabe der Sachspenden fand für alle drei Einrichtungen auf einem Termin statt: Im Kindergarten "Stettiner Straße"  in Schladen. Foto: Marc Angerstein

Die Übergabe der Sachspenden fand für alle drei Einrichtungen auf einem Termin statt: Im Kindergarten „Stettiner Straße“ in Schladen. Foto: Marc Angerstein

Schladen/Goslar. Die Gemeinde Schladen-Werla hat am Donnerstag Sachspenden im Wert von 1.500 Euro für die Kindertagesstätten „Stettiner Straße“, „Im Inselweg“ und „Im Winkel“ erhalten. Der großzügige Spender ist die Volksbank Nordharz eG.

Anzeige
Der Bürgermeister lobte die Arbeit seiner Erzieherinnen. Christel Graume-Flügel (Kindergarten Stettiner Straße), Marion Wolter (Kindergarten Im Winkel), Inga Waldhofer (Kindergarten Inselweg), Gemeindebürgermeister Andreas Memmert, Christine Meyer (Kindergarten im Winkel).  Foto: Marc Angerstein

Der Bürgermeister lobte die Arbeit seiner Erzieherinnen. Christel Graume-Flügel (Kindergarten Stettiner Straße), Marion Wolter (Kindergarten Im Winkel), Inga Waldhofer (Kindergarten Inselweg), Gemeindebürgermeister Andreas Memmert, Christine Meyer (Kindergarten im Winkel). Foto: Marc Angerstein

Bei Andreas Memmert, Bürgermeister der Gemeinde Schladen-Werla, ist die Freude groß. Er lobte die Volksbank Nordharz, die sich gerade in seiner Gemeinde „extrem“ engagiere. Natürlich seien seine Kindergärten und Krippen gut ausgestattet, aber die Volksbank sorge mit ihren Spenden häufig für das „i-Tüpfelchen“, für das „Sahnehäubchen“, so der Bürgermeister. „In Kindergärten und Krippen zu investieren, ist die beste Investition, die wir als Gemeinde tätigen können“, sagte Memmert.

Sie überbrachten die Sachspenden: Björn Roschanski,  Geschäftsstellenleiter der Volksbank in Schladen, Rudolf Hattwig, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender und Hans-Dieter Reichelt, Vorstand der Volksbank Nordharz eG.  Foto: Marc Angerstein

Sie überbrachten die Sachspenden: Björn Roschanski, Geschäftsstellenleiter der Volksbank in Schladen, Rudolf Hattwig, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender und Hans-Dieter Reichelt, Vorstand der Volksbank Nordharz eG. Foto: Marc Angerstein

Nicht nur in Schladen fördert die Bank Kinder- und Jugendarbeit. Die Volksbank Nordharz engagiert sich in ihrem gesamten Einzugsgebiet richtungsweisend. „Unsere Bank hat in der Vergangenenheit immer wieder dazu beigetragen, dass Projekte in Kindergärten und Schulen realisiert werden können“, merkt Hans Dieter Reichelt, Vorstand der Volksbank Nordharz eG, an. An eine kleine Gruppe von Kindern gewandt, sagte er: „Wenn ich Euch hier so glücklich sehe, dann war auch diese Entscheidung, die ich wir zusammen mit unserem stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden Rudolf Hattwig abgestimmt haben, goldrichtig.“

Dieses Instrumenten-Set für ihre musikalische Arbeit besitzt nun der Kindergarten Stettiner Straße. Foto: Marc Angerstein

Dieses Instrumenten-Set für ihre musikalische Arbeit besitzt nun der Kindergarten Stettiner Straße. Foto: Marc Angerstein

Alle drei Kindertagesstätten haben ihre Wünsche in einem Volumen von je 500 Euro zuvor beim Gemeindebürgermeister benannt. Die Einrichtung an der Stettiner Straße hat sich für ein neues Holzpferd auf dem Spielplatz entschieden. Außerdem wurde für die musikalische Arbeit mit den Kindern ein Instrumenten-Set angeschafft. „Im Inselweg“ können die Kinder ihre Ruhezeiten jetzt in einer neuen Kuschelhöhle genießen und das Team des Kindergartens „Im Winkel“ hat zwei CD-Player und zwei Fotokameras, sowie einen Camcorder, angeschafft.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05321 / 38 11 878
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006