Anzeige

Vollsperrung ab Montag: B4 Ortsdurchfahrt Hohegeiß

9. Mai 2017
Symbolfoto: Max Förster
Goslar. Nach der Winterpause werden die Bauarbeiten auf der Bundesstraße 4 in der Ortsdurchfahrt Hohegeiß ab Montag, 15. Mai, fortgesetzt. Auf einer Streckenlänge von rund 300 Metern werden die Fahrbahn und die Gehwege in zwei Bauabschnitten erneuert.

Anzeige

Begonnen wird mit dem Abschnitt von der Langen Straße bis zur Wilhelm-Raabe-Straße. Anschließend wird der Abschnitt von der Wilhelm-Raabe-Straße bis zum Ortsausgang saniert.

Die umfangreichen Bauarbeiten erfordern eine Vollsperrung der B 4 in der Ortsdurchfahrt Hohegeiß.

Umleitungen

Der überregionale Verkehr wird weiterhin von Nordhausen kommend über die B 81 nach Hasselfelde und von dort über die B 242 nach Trautenstein, Tanne, Sorge wieder auf die B 4 in Richtung Norden geführt. Ortskundige Autofahrer können auch eine nahräumige Umleitung über die L 98 nach Benneckenstein und Tanne zur B 242 und von dort auf die B 4 in Richtung Norden nutzen. Der Gegenverkehr kann die Umleitungsstrecken jeweils in entgegengesetzter Richtung befahren. Für den innerörtlichen Verkehr in Hohegeiß können die Klippenstraße, die Gerhart-Hauptmann-Straße und die Wilhelm-Raabe-Straße genutzt werden.

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Ende Juli andauern. Witterungsbedingte Verzögerungen sind auch bei dieser Baumaßnahme nicht gänzlich auszuschließen.

Die betroffenen Anlieger werden über die Sperrungen noch direkt informiert.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Goslar bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die jetzt erforderlichen Verkehrsbeschränkungen.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006