Anzeige

Waffe an Bahnhof – Video brachte keine Erkenntnisse

26. Januar 2016 von
Der Mann, der am Donnerstag in Vienenburg mit einer Waffe rumhantierte konnte noch nicht gefunden werden. Foto: Anke Donner
Anzeige

Vienenburg/Schladen. Ein Mann mit einer Schusswaffe sorgte am vergangenen Donnerstag für Aufregung am Vienenburger Bahnhof (regionalHeute.de berichtete). Nun laufen die Ermittlungen bei der Bundespolizei. 

Da sich der Vorfall auf einem Bahngelände zugetragen hatte, fällt die Ermittlungsarbeit in die Zuständigkeit der Bundespolizei. Dort teilte man auf Nachfrage von regionalHeute.de mit, dass man nun die Videobänder aus dem Zug gesichert und gesichtet hätte. „Die Aufzeichnungen haben aber zu keinen neuen Erkenntnissen geführt“, so Martin Ackert, Pressesprecher der Bundespolizei in Hannover. Nun werde man weitere Ermittlungen anstellen, um den Vorfall aufzuklären. Dies, so erklärte Ackert, geschieht auch in Zusammenarbeit mit der örtlichen Polizei.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05321 / 38 11 878
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006