Anzeige

Wildwest im Oberharz – Mit dem Revolver durch die Stadt

3. Januar 2016
In Clausthal-Zellerfeld lief ein Mann mit einem Revolver durch die Stadt. Symbolfoto: Sina Rühland
Anzeige

Clausthal-Zellerfeld. Mit einem täuschend echt aussehenden Revolver in der Hand flanierte ein Einwohner am Samstagmittag durch die Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld.

Durch sein Verhalten versetzte der 67-jährige Mann Urlauber und Einkaufsgäste in Angst und Schrecken. Ein beherzter Zeuge rief bei der Polizei an und führte die eingesetzten Beamten so gezielt zum Aufenthaltsort des Unruhestifters. In der Adolph-Roemer-Straße konnte der Rowdy schließlich durch die eingesetzten Polizeibeamten des Polizeikommissariates Oberharz überwältigt und vorläufig festgenommen werden. Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem Revolver um eine ungeladene Schreckschusswaffe handelte. Angaben zu seinen Motiven machte der Mann zunächst nicht. Gegen den 67-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. Die Polizei in Clausthal-Zellerfeld bittet Zeugen und Geschädigte, die den Mann bei seinem Streifzug durch die Innenstadt beobachteten und möglicherweise von diesem bedroht wurden, sich unter der bekannten Amtsnummer zu melden.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05321 / 38 11 878
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006