Anzeige

Willkommen in der Zukunft, McFly

21. Oktober 2015 von
Exakt auf den Tag genau vor 30 Jahren kamen Marty McFly und der schrullige „Doc“ Brown im Jahr 2015 an. Im Cineplex Goslar werden am Mittwochabend alle Teile der Trilogie hintereinander gezeigt.Foto/Video: Universal Pictures
Anzeige

Goslar. Exakt auf den Tag genau vor 30 Jahren kamen Marty McFly und der schrullige „Doc“ Brown um 16.29 Uhr im Jahr 2015 an. Was vor 30 Jahren noch wie Zukunftsmusik klang, ist heute Gegenwart. Im Cineplex Goslar werden am Mittwochabend alle Teile der Trilogie hintereinander gezeigt.

Na, wer erinnert sich noch an den Fluxskompensator und Sprüche wie „Doc, Sie haben gerade Einstein aufgelöst!“, oder „Hallo? Hallo? Jemand zu Hause he? Denk nach McFly, denk nach!“? Am 21. Oktober 1985 stiegen Marty und Doc Brown in die selbstgebastelte Zeitmaschine, ein umgebauter DeLorean DMC-12, und machten sich auf in die Zukunft. Ihr Ziel: Der 21. Oktober 2015. Im Film fiel dieser Tag allerdings auf einen Dienstag, also knapp vorbei. Auch andere Dinge, die im fiktiven 2015 alltäglich waren, haben sich im echten Jahr 2015 nicht bewahrheitet. So gibt es bis heute keine Kleidung, die sich per Knopfdruck an den Körper anpasst. Und auch die Vision, Autos können mit Bioabfällen betankt werden, setzte sich nicht durch. Auch der Hydrator, ein Automat, der Pizzen wachsen lässt, ist noch Zukunftsmusik. Nur beim Fingerabdruck-Scanner hat Regisseur Robert Zemeckis gar nicht so daneben gelegen. Die gibt es inzwischen bekanntlich ja wirklich. Zwar werden damit noch keine Türen und Fenster geöffnet, aber einige Smartphones bieten diese Art der Autorisierung an. Auch die Kommunikation per Video über einen riesigen Flachbildschirm gehört heute längst zum Alltag. Für Marty McFly war das in den 1980er-Jahren noch eine absolute Sensation. Weltweit entwickelte sich der erste Teil zum Kassenknüller. Allein in Deutschland lockte der Film 4,8 Millionen Besucher in die Kinosäle.

Das Goslarer Cineplex lässt die Vergangenheit am Mittwochabend wieder aufleben und zeigt alle drei Teile im Tripple-Feature. Cineplex-Betreiber Florian Wildmann erklärt, dass es nur noch ganz wenige Karten für die Vorstellung gibt. Wer also Lust auf eine kleine Zeitreise mit Marty und dem Doc hat, sollte sich schnell noch seine Tickets sichern. Der Zurück in die Zukunft-Marathon beginnt um 18 Uhr und dauert sechs Stunden inklusive Pausen.

Trailer zum Film

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05321 / 38 11 878
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006