17-Jährige aus Liebenburg zum Girls‘ Day in Berlin

28. März 2019
Leonie Hesse und Sigmar Gabriel. Foto: Wahlkreisbüro Salzgitter
Berlin. Die 17-jährige Leonie Hesse aus Liebenburg nimmt aus dem Wahlkreis von Sigmar Gabriel in Berlin am Mädchen-Zukunftstag der SPD Bundestagsfraktion teil. Leonie trifft mit zirka 60 Mädchen zwischen 16 und 18 Jahren in Berlin zusammen. Das teilt das Büro des Abgeordneten mit.

„Ich freue mich sehr auf das spannende Programm“, sagte sie jüngst beim Treffen mit Sigmar Gabriel. Für Leonie hat das Programm bereits am gestrigen Mittwoch mit einer Reichstagsführung und einem anschließenden gemeinsamen Abendessen zum gegenseitigen Kennenlernen begonnen.

Am heutigen Girls‘ Day trafen sich die Mädchen schon um 8 Uhr mit der Fraktionsvorsitzenden zum Frühstück und gemeinsamen Austausch. In einer Diskussionsrunde mit weiblichen Abgeordneten und Fraktionsmitarbeiterinnen erfahren die Mädchen alles über Beschäftigungsperspektiven von Frauen in der Politik, über berufliche Werdegänge von Politikerinnen sowie über gleichstellungs-, bildungs- und familienpolitische Konzepte für Mädchen und Frauen.

Spannend wird es weiter beim Planspiel „PolitikParcours“. Hier erleben die Mädchen an einem praktischen Beispiel Einblicke in die Arbeit des Bundestages – zum Beispiel wie die Arbeit im Parlament, den Ausschüssen und in den Fraktionen funktioniert. Leonie Hesse wird auch im Büro ihres Abgeordneten Sigmar Gabriel an seinem Schreibtisch sitzen und von dort einen Einblick über seine Arbeit und Aufgaben erhalten.

Auf Nachfrage, wie es ihr in Berlin gehe, kommt von Leonie per WhatsApp die Antwort mit einem Smiley: „Es ist total gut bis jetzt!“

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006