Ab auf die Piste: Das perfekte Wochenende zum Rodeln im Harz

12. Januar 2019 von
Schon am gestrigen Freitag brausten viele Wintersportler den Wurmberg hinunter. Sie alle waren begeistert von den aktuellen Bedingungen. Foto/Video: Aktuell24(DC)
Region. Nachdem im Harz ausreichend Schnee gefallen ist und das Wochenende vor der Tür steht, ist die Zeit gekommen, die Schlitten und Skier aus den Abstellkammern zu holen und sich in den Schnee zu stürzen. Ein beliebtes Ziel unter Wintersportlern ist dabei jedes Jahr der Wurmberg bei Braunlage.

„Die Bedingungen sind eigentlich optimal“, erklärt Mario Grolik, Mitarbeiter des Liftbetriebs am Wurmberg. Nachdem Mutter Natur mit 20 bis 30 Zentimeter Neuschnee großartige Vorarbeit geleistet habe, konnte man mit Hilfe von Schneekanonen noch etwas nachjustieren. Nun sollte alles passen, damit sich die Gäste am Wochenende auf ein wahres Winterwunderland freuen können. „Wir erwarten ein volles Haus“, ist Grolik überzeugt. Optimistisch ist er dabei auch, dass sämtliche Bahnen geöffnet sein werden. Einzig der Nordhang könnte aufgrund des Windes geschlossen bleiben. Hier falle die Entscheidung aber spontan.

Die Skifahrer sind begeistert

Viele kleine und große Wintersportler nutzten den heutigen Freitag bereits für die eine oder andere Abfahrt am Wurmberg. Sie alle freuen sich über die perfekten Bedingungen und vor allem darüber, dass Petrus anscheinend doch noch Gnade mit ihnen hatte. „Es ist unser erster Tag heute hier und es ist eigentlich genau so, wie wir es erwartet hatten“, erklärt Skifahrer Carsten Nielssen im Interview. „Mit unserer Ankunft hat es dann angefangen zu schneien. Das ist natürlich perfekt“, freut sich Anna-Lena Hinrichs. Für Wintersportler bleibt dann eigentlich nur noch „Daumen drücken“, dass es am Wochenende dann auch so bleibt.

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006