Altlasten am Kattenberg: Rechnungsprüfungsamt eingeschaltet

27. November 2019
Symbolfoto: pixabay
Goslar. Im Zusammenhang mit der Altlastenentsorgung am Kattenberg wird Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk am heutigen Mittwoch das Rechnungsprüfungsamt mit einer Überprüfung des gesamten Vorganges beauftragen. Das teilt die Stadt Goslar in einer Pressemitteilung mit.

Unabhängig von einer ebenfalls vorgesehenen Überprüfung eines externen Sachverständigen wird diese unabhängige Überprüfung des Verwaltungsverfahrens heute von ihm angeordnet.

„Das Interesse von Oberbürgermeister und Rat ist identisch: maximale Transparenz und Aufklärung. Wenn es im Verfahren Fehler oder Fehleinschätzungen gegeben haben sollte, werden wir diese sichtbar machen und aufklären. Auch ob beauftragte Dritte Verantwortung trifft, wird bewertet und mögliche Ansprüche der Stadt geprüft. Am Ende bleibt es unsere Aufgabe, die innerstädtische Altlast zu beseitigen und ein neues Wohnquartier zu erschließen“, so Oberbürgermeister Junk.

Lesen Sie auch:

Stadt will Brachflächen am Kattenberg sanieren

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006