Autofahrer brauchen weiterhin starke Nerven auf den Straßen

19. August 2015 von
Auf den Straßen rund um Goslar kann es auch am kommenden Wochenende zu Behinderungen und Staus kommen. Foto: Marc Angerstein

Landkreis. Auf den Straßen rund um den Landkreis gibt es derzeit einige Baustellen, die das Autofahren zum Geduldspiel machen können. Auf welchen Strecken man jetzt viel Zeit und Nerven braucht, zeigt RegionalGoslar.de auf einen Blick.

Auch der Automobilclub ADAC warnt vor Baustellen und Staus vor allem am kommenden Wochenende. In einigen Bundesländern wie Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt enden bald die Sommerferien und auch die Niedersachsen dürften sich allmählich auf die Rückreise aus dem Urlaub machen, auch wenn hier die Ferien erst am 2. September enden. Der ADAC rät, ausreichend Zeit für die Rückreise einzuplanen. Eine Übersicht über alle Baustellen finden Sie hier.

Aktuelle Baustellen:

A7 zwischen Bockenem und Seesen: In beiden Richtungen kann es noch bis zum 23. August zu Behinderungen kommen. Grund ist die geänderte Verkehrsführung zum 6-spurigen Ausbau der A7.

B 4/ B 242: Bei der laufenden Fahrbahnerneuerung auf der B 4/ B 242 sind die Arbeiten zwischen dem Kreisel bei Braunlage und der Kreuzung mit der B 242 (Abzweig nach Hohegeiß) fertig gestellt. Die direkte Verbindung zwischen Braunlage und Hohegeiß über die B 4 ist wieder möglich. Die Bauarbeiten im zweiten Abschnitt zwischen der Kreuzung B 4/B 242 und der Landesgrenze nach Sachsen-Anhalt beginnen am kommenden Montag, 17. August. Hierfür ist es erforderlich, den Bereich voll zu sperren. Die großräumige Umleitung bleibt wie bereits für den 1. Abschnitt eingerichtet bestehen. Die Umleitung erfolgt von Braunlage kommend über die B 27 in Richtung Elend, von dort über Königshütte nach Tanne und Hasselfelde in Richtung Thüringen und dann wieder auf die B 4. Für die Gegenrichtung erfolgt die Umleitung entsprechend. Der Zeitraum der Vollsperrung für diesen 2. Bauabschnitt wird etwa zwei Wochen betragen. Witterungsbedingte Verzögerungen sind nicht gänzlich auszuschließen.

K 27: Vollsperrung zwischen Vienenburg und Lochtum. Arbeiten an den Brücken über die A 395 und die B 6. In Zusammenhang mit den laufenden Erneuerungsarbeiten im Autobahndreieck Vienenburg (A 395/ B 6) wird die Kreisstraße 27 zwischen Vienenburg und Lochtum gesperrt. Die Sperrung soll bis voraussichtlich Freitag, 21. August bestehen. In dieser Zeit erfolgen Fahrbahn- und Instandsetzungsarbeiten an den Brücken über die A 395 und die B 6 im Bereich des Vienenburger Dreiecks. Der Verkehr wird ab Vienenburg über die K 34 zur B-6-Anschlussstelle Vienenburg-Süd geführt, von dort weiter über die Anschlussstelle Harlingerode und Bettingerode (K 46) nach Lochtum (K 30), entsprechend umgekehrt in der Gegenrichtung. Für Fußgänger und Radfahrer bleiben die Brücken frei. Für den landwirtschaftlichen Verkehr steht die Wirtschaftswegebrücke südwestlich des Dreiecks zur Verfügung.

A 395: Sperrung der Anschlussstelle Lengde in Fahrtrichtung Bad Harzburg. Im Zuge der laufenden Fahrbahn-Erneuerung auf der Autobahn 395 zwischen den Anschlussstellen Schladen-Süd und Vienenburg wurde die Anschlussstelle Lengde in Fahrtrichtung Bad Harzburg gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Anschlussstelle Vienenburg (U 36). Grund ist die Umlegung des in beiden Fahrtrichtungen einstreifig geführten Verkehrs auf die Richtungsfahrbahn Braunschweig. Die Sperrung der Anschlussstelle dauert voraussichtlich bis zum Jahresende an. Die Fertigstellung der Baumaßnahme wird sich nach Angaben der Landesbehörde insgesamt verzögern. Im Zuge der Arbeiten seien unvorhergesehene Grund- und Schichtwasservorkommen festgestellt worden, die eine Neuplanung der Straßenentwässerung erforderlich gemacht hätten. Daher werde in diesem Jahr lediglich die Richtungsfahrbahn Bad Harzburg fertig gestellt werden können und nicht die gesamte Maßnahme. Die Richtungsfahrbahn Braunschweig folge dann voraussichtlich bis Mai 2016. Während der Winterpause werde der Streckenabschnitt voraussichtlich frei befahrbar sein.

A 395/ B 6: Im Bereich des Autobahndreiecks Vienenburg (A 395) und auf der anschließenden Bundesstraße 6 bis zur Landesgrenze nach Sachsen-Anhalt müssen sich Kraftfahrer in den kommenden Wochen auf Behinderungen einstellen. Grund sind Erneuerungsarbeiten an der Fahrbahndecke. Der Baubereich beginnt auf der A 395 an der Anschlussstelle Osterwieck/ Vienenburg-Ost und auf der B 6 aus Richtung Bad Harzburg kommend unmittelbar westlich des Dreiecks.
Auf der A 395 werden zunächst die Überholfahrstreifen in beiden Fahrtrichtungen erneuert, auf der B 6 die Hauptfahrstreifen. Der Verkehr wird jeweils einstreifig geführt. Im Dreieck Vienenburg ist die Auffahrt aus Richtung Bad Harzburg (B 6) auf die A 395 nach Braunschweig gesperrt, ebenso die Auffahrt aus Richtung Braunschweig (A 395) kommend auf die B 6 nach Wernigerode/ Sachsen-Anhalt. Der Verkehr aus Richtung Bad Harzburg (B 6) kommend zur A 395 nach Braunschweig fährt weiter über die B 6 bis zur Anschlussstelle Abbenrode und wendet dort. Der Verkehr auf der A 395 aus Braunschweig kommend zur B 6 nach Wernigerode fährt über die B 6 Richtung Bad Harzburg bis zur Anschlussstelle Harlingerode und wendet dort. Die Umleitungen sind ausgeschildert. Die gesamten Bauarbeiten sollen voraussichtlich bis Ende September abgeschlossen sein.

A 395: Sperrung zwischen Vienenburg und Schladen-Süd in Fahrtrichtung Braunschweig. Schadstellen-Beseitigung am Samstag, 22. August.  Die Autobahn 395 wird zwischen den Anschlussstellen Vienenburg und Schladen-Süd in Fahrtrichtung Braunschweig an diesem Samstag, 22. August, zwischen 7 und etwa 13 Uhr gesperrt. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Mittwoch in Wolfenbüttel hin. In dieser Zeit werden Schadstellen beseitigt, die durch die derzeitige, baustellenbedingte Verkehrsführung entstanden sind. Der Verkehr in Richtung Braunschweig wird über eine beschilderte Umleitung geführt. Die Gegenrichtung ist nicht betroffen.

L 500: Fahrbahnerneuerung in den Ortsdurchfahrten Lutter und Bodenstein.

B 82: Der Verkehr in Richtung Goslar wird seit dem 3. August umgeleitet. Insgesamt drei Brücken werden im Zuge der B 82 westlich von Langelsheim saniert. Im Wesentlichen werden die Fahrbahnbeläge aus Asphalt ersetzt und Betonreparaturen an den Kappen vorgenommen. Der Verkehr in Richtung A 7 wird an den Brücken vorbei geführt. Die Umleitung des Richtungsverkehrs Goslar erfolgt von der Anschlussstelle Langelsheim-West über die Seesener Straße (K 73) und Harzstraße (L 515) zur Anschlussstelle Langelsheim-Süd zurück auf die B 82. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum 28. August an.

L 496: Nach Aufhebung der Vollsperrung Ende Julis in Bodenstein wurde in Lutter die Vollsperrung der Bahnhofstraße eingerichtet. Der Bauabschnitt erstreckt sich vom Ortseingang bis zur Einmündung der Straße „Am Kirchhof“. Die Landesstraße 496 (Am Kirchhof) als Verbindung zur Frankfurter Straße bleibt weiterhin in beiden Richtungen befahrbar. Die Sperrung der Bahnhofstraße wird voraussichtlich sechs Wochen andauern. Die großräumige Umleitung des Verkehrs erfolgt über die Bundesstraßen B 243, B 82 und B 248 in beiden Richtungen und ist bereits ausgeschildert. Über Änderungen der Verkehrsführung wird die Landesbehörde rechtzeitig informieren. Die gesamten Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Mitte Dezember andauern. Witterungsbedingte Verzögerungen sind nicht auszuschließen.

Bauarbeiten ab September:

K32: Der Landkreis Goslar führt in der Zeit vom 1. September bis zum 30. Oktober die Asphaltdeckschichtsanierung im Zuge der Kreisstraße 3 zwischen Dörnten und der Kreisstraße 32 (Hahndorf – Groß Döhren) einschließlich der Erneuerung der vorhandenen Bordanlage durch. Zunächst wird die Kreisstraße 3 für einen Zeitraum von ca. 5 Wochen halbseitig gesperrt und der Verkehr per Ampelregelung an der Baustelle vorbeigeführt. Ab der 41. Kalenderwoche ist der Einbau der bituminösen Trag- und Deckschichten vorgesehen. Während des zweiwöchigen Einbaus wird eine Vollsperrung erforderlich. Die Umleitungsstrecken werden mittels Beschilderung ausgewiesen.

L 516: Die L 516 wird zwischen dem Ortsausgang Lautenthal und dem Ortseingang Bockswiese von Ende September bis Mitte Oktober halbseitig gesperrt. Ab Mitte Oktober wird der Abschnitt dann bis voraussichtlich Mitte November voll gesperrt. Während der Vollsperrung wird eine Umleitung über die B 82 (Langelsheim) und die B 241 (Goslar) in Richtung Kreuzeck ausgeschildert. Für die Gegenrichtung erfolgt die Umleitung entsprechend. Grund für die Sperrungen ist die Erneuerung der Fahrbahndecke. Die genauen Termine der einzelnen Sperrungen werden noch bekanntgegeben.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006