B 241 bei Goslar Ende März für fünf Tage voll gesperrt

14. März 2019
Ab Ortsausgang Goslar wird die B 241 am 25. März für einige Tage gesperrt. Symbolfoto: Archiv
Goslar. Von Montag, 25. März, bis einschließlich Freitag, 29. März, muss die B 241 vom Ortsausgang Goslar in Richtung Clausthal-Zellerfeld bis Kreuzeck auf Grund von Baumfällarbeiten zur Verkehrssicherung für sämtlichen Durchgangsverkehr gesperrt werden. Das teilt die Stadt Goslar mit.

Auf Grund der Dürre in 2018 und der darauf folgenden enormen Borkenkäferschäden ist eine Vielzahl von Bäumen entlang der B 241 abgestorben oder stark geschädigt. Diese stellen eine potenzielle Gefährdung des Straßenverkehrs dar und müssen entnommen werden. Durch die Steilhanglage im Bereich der umfangreichsten Fällarbeiten nahe der Glockenbergkurve können auch während der Arbeiten jederzeit Steine in Bewegung geraten und auf die B 241 fallen.

Anliegerverkehr bis Sennhütte ist aus Richtung Goslar, Anliegerverkehr bis Auerhahn ist aus Richtung Clausthal-Zellerfeld möglich. Eine westliche Umleitung über Langelsheim, Lautenthal, Wildemann und Clausthal-Zellerfeld wird eingerichtet.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006