Baumaßnahmen bei der Polizei Goslar

8. Februar 2019
Symbolfoto: Archiv
Goslar. Auf Grund von Umbaumaßnahmen im Polizeidienstgebäude in der Heinrich-Pieper-Straße, die insbesondere auch den Eingangsbereich mit der Rollstuhlrampe betreffen, ist voraussichtlich noch bis Ende Februar diesen Jahres mit entsprechenden Einschränkungen zu rechnen. Darüber informiert die Polizei in einer Pressemitteilung.

Der Zugang wird daher weiterhin über den vom Hofbereich erreichbaren Hintereingang umgeleitet. Besucherinnen und Besucher werden gebeten, dazu den entsprechenden Beschilderungen vor Ort zu folgen. Personen mit Einschränkungen beim Treppensteigen sollten sich bitte zuvor unter Tel. 05321/339-0 mit den Kolleginnen und Kollegen in Verbindung setzen. „Wir bitten, diese Unannehmlichkeiten zu entschuldigen, hoffen insbesondere aber auch auf Verständnis für die erforderlichen Maßnahmen“, so die Polizei.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006