Anzeige

Beleidigungen und Schläge: Mann wehrt sich gegen Kontrolle

10. Juli 2018
Symbolfoto: regionalHeute.de
Clausthal-Zellerfeld. Am frühen Morgen des heutigen Dienstags, gegen 1 Uhr, wurde ein Fahrradfahrer durch Beamte des Polizeikommissariats Oberharz in der Sorge in Clausthal-Zellerfeld überprüft, nachdem er zuvor versucht hatte, sich einer Kontrolle durch die Polizei zu entziehen. Das teilt die Polizeiinspektion Goslar mit.

Anzeige

Während der polizeilichen Maßnahmen kam es zunächst zu diversen Beleidigungen und Drohungen des 23-jährigen Beschuldigten in Richtung der eingesetzten Beamten. Aufgrund eines vor Ort durchgeführten Schnelltests, welcher einen Atemalkoholwert von 2,13 Promille ergab, wurde ihm eröffnet, dass zwecks Beweissicherung eine Blutprobe entnommen werden müsse.

Daraufhin versuchte der Beschuldigte sich erneut, den Maßnahmen zu entziehen und leistete erheblichen Widerstand. Hierbei wurde ein Polizeibeamter unter anderem durch Schläge an den Kopf leicht verletzt. Entsprechende Strafverfahren, unter anderem wegen Beleidigung, Bedrohung, Körperverletzung, Trunkenheit im Verkehr und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte wurden eingeleitet.

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006