„Blutüberströmt“: 17-Jähriger auf nasser Fahrbahn verunglückt

13. Juni 2018
Symbolfoto: Werner Heise
Clausthal-Zellerfeld. Ein Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person ereignete sich am Morgen des 13. Juni, gegen 10.05 Uhr, auf der Landesstraße 515 von Wildemann kommend in Richtung Clausthal-Zellerfeld, teilt Polizeiinspektion Goslar mit.

Der 17-jährige Fahrer eines Motorrades (125 ccm) kam eingangs einer Linkskurve offensichtlich aufgrund von unangepasster Geschwindigkeit auf der regennassen Fahrbahn ins Rutschen, zu Fall und kollidierte mit der Schutzplanke.

Der nach Angaben eines anderen Verkehrsteilnehmers „blutüberströmte“, verunfallte Jugendliche konnte noch seine Mutter informieren, die ihn ins Krankenhaus Clausthal fuhr. Aufgrund der unklaren Situation am Unfallort suchten andere Verkehrsteilnehmer, die später zur Unfallstelle kamen und nur das stark beschädigte Krad vorfanden zunächst im näheren Umfeld nach dem Fahrer.

Zeugen gesucht:

Mit Eintreffen der Rettungskräfte konnte telefonisch der Aufenthaltsort des Fahrers ermittelt werden. Am Kraftfahrzeug sowie an der Leitplanke entstanden Sachschäden. Da an der Unfallstelle keinerlei Unfallzeugen festgestellt werden konnten, werden Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfall machen können gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006