Buchautor Fadi Saad mit dem „Weissen Ring“ an Schulen unterwegs

30. Januar 2019
Schulleiter der OBS Langelsheim; Klaus Scheller (Mitte) begrüßt Buchautor Fadi Saad und Außenstellenleiter Günter Koschig vom „Weissen Ring". Foto: Weisser Ring
Goslar. Als Fadi Saad vor Jahren in der Oberschule Langelsheim aus seinem Buch „Der große Bruder von Neukölln las, musste er noch auf die Turnhalle ausweichen, weil die Schule umgebaut wurde. Jetzt konnte Schulleiter Klaus Scheller den Berliner, der inzwischen Polizist geworden ist, sowie Günter Koschig vom Weißen Ring in der renovierten Schule begrüßen.

„Schnell zog der ehemalige Sozialarbeiter, wie zuvor auch schon in Salzgitter und Goslar, die Schülerinnen und Schüler der siebten und achten Klassen in seinen Bann, als er von seiner Kindheit, Jugend sowie seinem beruflichen Werdegang berichtete. Er räumte mit Mythen auf, dass sich Straftaten lohnen und man im Knast die coolen Typen trifft, die den ganzen Tag Basketball und Fußball spielen“, berichtet der „Weisse Ring“ in einer Pressemitteilung.

Fadi Saad hielt allen den Spiegel vor, dass Vorurteile gegenüber anderen Kulturen nicht angebracht sind und dass Ausgrenzung und Mobbing von Anderen zu ächten sind. Er forderte alle auf Zivilcourage zu zeigen, wenn es Gewalttaten gibt. Er selbst engagiere sich bereits seit vielen Jahren in der Goslarer Zivilcouragekampagne (GZK), warnte aber, nicht bei der Ergreifung des Täters übers Ziel hinauszuschießen, um nicht selber zum Täter zu werden. Opferhelfer Günter Koschig ergänzte den Gast aus Berlin mit den Regeln der GZK, „Helfen, ohne sich selbst zu gefährden, Empathie für Opfer zu zeigen und die Polizei unter 110“ anzurufen. Anhand des mitgebrachten Lehrfilms 110 der GZK habe der ehemalige Kripobeamte Koschig deutlich gemacht, welche Informationen die Polizei in Notfällen vom Anrufer benötigt, um effektiv eingreifen zu können. „Mit seinem sehr authentischen Auftreten und den vielen wichtigen Informationen für ein Gelingen der Integration in der Schule hat der sympathische Berliner nicht nur Schüler, sondern auch die Lehrkräfte begeistert“, berichtet der Weisse Ring.

Um die Nachhaltigkeit der Lesung und der GZK-Botschaften zu gewährleisten, habe sich Schulleiter Scheller für eine Plakatausstellung der GZK in der großen Pausenhalle entschieden. Mit signierten Postern von Fadi Saad, Ralf Moeller bis hin zu Ministerpräsident Stephan Weil, werden noch weitere „Gesichter“ in der Pausenhalle der OBS Langelsheim für Zivilcourage werben. Diese werde sich mit Plakaten zu aktuell bearbeiteten Themen der Klassen abwechseln.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006