Das Höfe-Open Air steht wieder vor Tür

29. Mai 2019
Voodoo Lounge treten dieses Jahr als Headliner beim Höfe Festival auf Foto: Voodoo Lounge
Goslar. Vier Bands, davon zwei aus Goslar und eine aus der Region, kurze Wege für alle aus der Kaiserstadt und Umgebung, eine urige Location und ein fairer Eintrittspreis: So beschreiben die Veranstalter in ihrer Pressemitteilung das Höfe Open Air 2019, das am 15. Juni in der Goslarer Okerstraße steigen wird.

Hinter den Kulissen des Integrationsbetriebs laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Etwa vierzig Helfer werden am Veranstaltungstag benötigt. Das Team um Betriebsleiter Holger Pape wird dabei von ca. 15 Freiwilligen und einem professionellen Wachdienst unterstützt. Besonders dankbar ist Pape für die Unterstützung durch die Goslarer Music Szene. Ulrich Matthey von der GMS bringt seine Erfahrungen seit Monaten in die Vorbereitungen mit ein, und am Konzerttag helfen weitere Vereinsmitglieder beim Ordnungsdienst mit.

Headliner ist mit Voodoo Lounge Europas berühmteste Rolling Stones Tribute Band. Zu den weiteren Bands gehören auch Heavy Traffic und TILT aus Goslar. Voodoo Lounge, so Pape, müsse man in Goslar und der Region nicht mehr vorstellen. In den 20 Jahren ihres Bestehens habe die Band in ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland zusammen mit vielen Größen des Musikgeschäfts auf einer Bühne gestanden, darunter The Sweet, Slade, Hot Chocolate, Spencer Davis Group oder Manfred Mann‘s Earth Band. In dieser Zeit habe sich die Band mit ungebrochener Spielfreude und mitreißender Musikalität in die Herzen unzähliger Zuschauer gespielt und so manchen Nicht-Stones-Fan zur Musik ihrer großen Vorbilder bekehrt, freuen sich die Veranstalter über ihren Hauptact. Dabei bedienten sich die Band nicht nur der vielen bekannten Hits der Rolling Stones, sondern überrascht das Publikum auch mit einigen weniger bekannten Eigenkompositionen der Band.

Der Zugang zum Höfe-Gelände erfolgt ausschließlich über die Martin-Luther-Straße (Einfahrt zum Abendfrieden). Einlass ist ab 15 Uhr, das Programm startet gegen 16 Uhr. Bühne und Besucherraum werden auf dem Hofgelände zwischen Kaufhaus und Café zu finden sein. Die Getränkeversorgung erfolgt über zwei Schankwagen, für das Essen sorgt die Fleischerei Kluss mit Bratwurst, Steak, Rammelsberger Ringen und Pommes Frites, erklärt der Integrationsbetrieb.

In der näheren Umgebung seien ausreichend Parkmöglichkeiten vorhanden, z. B. auf dem ehemaligen Max-Bahr-Parkplatz in der Gutenbergstraße. Auf dem Osterfeld seien zu der Zeit bereits die Volksfestvorbereitungen angelaufen, so dass hier nicht geparkt werden könne, erklären die Veranstalter weiterhin

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006