Dos and Don‘ts in der Gründung: Praxistipps für das eigene Business

5. Juni 2018
Dos and Don‘ts für die Existenzgründung. Symbolfoto: Jonas Walter
Goslar. Wer sich mit dem Gedanken umtreibt, den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen und ein eigenes Geschäft aufzubauen, der beginnt einen teils steinigen Lernprozess. Auch wenn es vielerorts gute Beratung gibt, so eröffnen sich in der Praxis doch immer wieder neue Herausforderungen, berichtet die Wirtschaftsförderung Region Goslar.

Bei einer kostenfreien Sonderveranstaltung der Wirtschaftsförderung Region Goslar GmbH & Co. KG (WiReGo) berichtet Miriam Fuchs von Fuchs PR über ihre Erfahrungen in der Gründungsphase. In ihren sechs Jahren der Selbständigkeit gab es einige lehrreiche Erkenntnisse, die sie gern weiter gibt. So erfahren Gründungsinteressierte, wie sie mit besonderen Anforderungen umgehen können und welche Prioritäten vielleicht sinnvoll sind. Zudem motiviert Miriam Fuchs mit ihrer Geschichte dazu, Ideen in die Tat umzusetzen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung am 14. Juni ist kostenfrei. Eine Anmeldung bis zum 12. Juni unter info@wirego.de ist erforderlich. Veranstaltungsort ist das Hauptgebäude des Landkreises Goslar, Klubgartenstr. 6, Raum 0103, Goslar. Veranstaltungsbeginn um 17 Uhr.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006