Dr. Kühne informierte sich in Goslar über den EcoBus

16. Januar 2019
Dr. Roy Kühne MdB, Ulrich Fricke (RBB-Projektleiter EcoBus), Alexander Siems (RBB Niederlassungsleiter Goslar) Foto: Privat
Goslar. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Roy Kühne erkundigte sich in Goslar im Gespräch mit Verantwortlichen der Regionalbus Braunschweig GmbH über den aktuellen Stand des EcoBus-Pilotversuches. Er freue sich über die positive Resonanz der Bürger, heißt es in einer Pressemitteilung des Abgeordneten.

„Der EcoBus ist ein Vorzeigeprojekt in unserer Region. Mobilität im ländlichen Raum wird in Zukunft immer wichtiger werden, daher begrüße ich den Pilotversuch sehr. Gerade für Menschen, die kein Auto zur Verfügung haben, stellt der EcoBus eine sehr gute Alternative dar“, so Dr. Kühne.

Wie die Verantwortlichen für den Betrieb des Ecobuses bei der RBB, Ulrich Fricke und der RBB-Niederlassungsleiter in Goslar, Alexander Siems, berichten, würde der Pilotversuch bisher sehr gut verlaufen. Die Resonanz der Bürgerinnen und Bürger sei durchweg positiv. Der Pilotversuch laufe noch bis Ende Februar 2019. Danach würden die gesammelten Erkenntnisse ausgewertet, in die auch die zahlreichen Rückmeldungen der EcoBus-Nutzer einfließen werden. Wie Dr. Kühne breichtet, sei er gespannt auf die Auswertung und hoffe auf ein positives Ergebnis.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006